Die Parteien nach der Bundestagswahl 2009

von: Oskar Niedermayer

VS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV), 2011

ISBN: 9783531932231 , 357 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 40,00 EUR

  • Verkehrsleittechnik - Automatisierung des Straßen- und Schienenverkehrs
    Concepts and Practice of Humanitarian Medicine
    Hot House - Global Climate Change and the Human Condition
    Handbook of Disaster Research
    Optimizing Health: Improving the Value of Healthcare Delivery
    Health Issues Confronting Minority Men Who Have Sex with Men
  • Investing in E-Health - What it Takes to Sustain Consumer Health Informatics
    Collective Consciousness and Its Discontents: - Institutional distributed cognition, racial policy, and public health in the United States
    eHealth Solutions for Healthcare Disparities
    Health Services Marketing - A Practitioner's Guide
    Project Management for Healthcare Informatics

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Die Parteien nach der Bundestagswahl 2009


 

Mit der Bundestagswahl 2009 vollzog das deutsche Parteiensystem erstmals seit Bestehen der Bundesrepublik einen Typwechsel. Gehörte es bisher zum Typ der Parteiensysteme mit Zweiparteiendominanz, so ist es jetzt ein pluralistisches System. Zudem haben sich im ersten Jahr nach der Wahl dramatische Veränderungen in der politischen Stimmung vollzogen, die vor allem die kleineren Parteien betreffen. Das Buch liefert eine systematische Bestandsaufnahme dieser Entwicklungen. In Einzelkapiteln zu allen relevanten Parteien und einer Reihe von Querschnittsanalysen werden u.a. die folgenden Fragen behandelt: Entwickeln sich die Grünen zu einer Volkspartei? Wie geht die FDP mit ihrem Absturz nach der Bundestagswahl um? Sind die Volksparteien am Ende? Gibt es neue Koalitionsoptionen im Parteiensystem? Wie wählen die Parteien ihre Kandidaten für Bundestagswahlen aus und welche Wahlkampfstrategien wenden sie an?

Prof. Oskar Niedermayer lehrt Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin.