Kulturelle Differenzen und Globalisierung - Herausforderungen für Erziehung und Bildung

von: Johannes Bilstein, Jutta Ecarius, Edwin Keiner

VS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV), 2011

ISBN: 9783531928593 , 256 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 26,99 EUR

  • Project Management for Healthcare Informatics
    Verkehrsleittechnik - Automatisierung des Straßen- und Schienenverkehrs
    Hot House - Global Climate Change and the Human Condition
    Handbook of Disaster Research
    Population Change and Rural Society
    Human Longevity, Individual Life Duration, and the Growth of the Oldest-Old Population
  • Demographic Transition Theory
    Ages, Generations and the Social Contract - The Demographic Challenges Facing the Welfare State

     

     

     

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Kulturelle Differenzen und Globalisierung - Herausforderungen für Erziehung und Bildung


 

Kulturelle Differenzen und Globalisierung führen für Bildung und Erziehung zu neuartigen Herausforderungen im Umgang mit Komplexität und Kontingenz. Der gesellschaftliche globale Wandel verändert nicht nur die Wirklichkeit von Erziehung und Bildung, die Gestaltung von pädagogischen Handlungsfeldern in schulischen und außerschulischen Bereichen, sondern auch das theoretische Nachdenken und analytische Forschen über Bildung und Erziehung. Zu hinterfragen ist sowohl das Eigene als auch das Fremde aus kritischer Perspektive; biographische Hybridbildungen sind genauso zu reflektieren und erforschen wie Verschiebungen in den zugrunde liegenden Menschenbildern. In diesem Buch werden erziehungswissenschaftliche Transnationalität und Globalisierung, Medialisierung, kulturelle Differenzen und Migration neu diskutiert.

Dr. Johannes Bilstein ist Professor für Pädagogik an der Kunstakademie Düsseldorf.
Dr. Jutta Ecarius ist Professorin für Erziehungswissenschaft an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln.
Dr. Edwin Keiner ist Professor für Allgemeine Pädagogik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.