Privatsphäre - Der Wandel eines liberalen Rechts im Zeitalter des Internets

von: Maximilian Hotter

Campus Verlag, 2011

ISBN: 9783593410425 , 220 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 24,99 EUR

  • Zeit der Freundschaft - Roman
    Weil du arm bist, musst du früher sterben - Der ohnmächtige Patient
    Das Erbe des Vaters - Roman
    Alle meine Schwestern - Roman
    Der einzige Brief - Roman
    Das Herz der Nacht - Roman
  • Leibniz war kein Butterkeks - Den großen und kleinen Fragen der Philosophie auf der Spur
    Was Oma noch wusste - Von Fleckenteufeln, Fliederblüten und anderen Wundermitteln
    Das Wunder kam beim Rasenmähen
    Die Rose von Illian - Die Götterkriege 1

     

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Privatsphäre - Der Wandel eines liberalen Rechts im Zeitalter des Internets


 

Die Privatsphäre scheint zu schwinden, denn das massenhafte Sammeln von Daten macht immer ausgedehntere Bereiche
des Privatlebens zugänglich. Google Street View ist ein Beispiel dafür, dass der Schutz des Privaten, wie Maximilian Hotter feststellt, zusehends in individuellen Verträgen ausgehandelt wird. Er plädiert daher für einen zeitgemäßen Begriff von Privatsphäre, der unserer digital vernetzten Welt gerecht wird.

Maximilian Hotter, Dr. iur., promovierte am Institut für Rechtsphilosophie, Rechtssoziologie und Rechtsinformatik der Universität Graz.