Nutzen und Kosten der Einführung von Fracking in Deutschland im Rahmen des Optionspreismodells - Eine volkswirtschaftliche Betrachtung

von: Pavlina Popova

GRIN Verlag , 2017

ISBN: 9783668469228 , 57 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 16,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Nutzen und Kosten der Einführung von Fracking in Deutschland im Rahmen des Optionspreismodells - Eine volkswirtschaftliche Betrachtung


 

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich VWL - Umweltökonomie, Note: 1,0, Humboldt-Universität zu Berlin (Lehrstuhl für Wettbewerbspolitik der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät), Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen dieser Bachelor-Arbeit sollen die gesamtwirtschaftlichen Kosten und Nutzen von Fracking aufgezeigt werden, mit der Motivation der möglichen Inbetriebnahme von Fracking in Deutschland. Dabei sollen insbesondere die Vor- und Nachteile einer aufgeschobenen Einführung der Fracking-Technologie im Rahmen des Realoptionsmodells, das sich an das Optionspreismodell anlehnt und den betrachteten Wirtschaftssubjekten bei mit Unsicherheit behafteten Entscheidungen Handlungsspielräume einräumt, analysiert und anschließend vor einem politischen Hintergrund diskutiert werden. Durch das Zusammenspiel aus dem weltweiten Anstieg des Erdöl-und Erdgasverbrauchs bei der gleichzeitigen Verknappung dieser fossilen Energieressourcen wird zunehmend nach Methoden gesucht, die den Energiehunger auch in Zukunft stillen. Neben der konventionellen Erdgas-und Erdölgewinnung gewann in neuster Zeit ein relativ altes Verfahren immer mehr an Bedeutung: Hydraulic Fracturing oder einfach Fracking, auch als unkonventionelle Erdgas-und Erdölgewinnung bekannt. In den USA, wo Fracking seit 2006 vermehrt eingesetzt wird, kam es zu einem Absinken der Erdgas-und Erdölpreise und zu einer deutlichen Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit des Landes. Doch das wirtschaftlich auf den ersten Blick rentable Geschäft mit Fracking birgt auch große gesundheitliche und umweltbelastende Risiken, die langfristig zu nicht absehbaren Verschmutzungen des Erdbodens und der Grundwasserversorgung von Millionen von Menschen führen können. So stehen viele Regierungen, wie auch die deutsche, vor der Frage, ob sich Fracking auch in der eigenen Volkswirtschaft rentieren würde und welche Umweltauswirkungen dies mit sich bringt. Aufgrund fehlender Nachweise der tatsächlichen Externalitäten von Fracking und der langfristig unbewussten wirtschaftlichen Auswirkungen auf eine Volkswirtschaft, spielt in jeder diesbezüglich geführten politischen und wirtschaftlichen Diskussion Unsicherheit eine größere Rolle als zunächst angenommen. Der auf den ersten Blick deutliche wirtschaftliche Aufschwung der USA aufgrund der unkonventionellen Förderung von Erdöl und Erdgas zeigte mit der Zeit temporäre Fluktuationen und der langfristige wirtschaftliche Vorteil wird heute stärker in Frage gestellt als nach der Einführung. So ist es fraglich, was andere Volkswirtschaften aus dem amerikanischen Vorbild lernen können und welchen Wert eine Aufschiebung der Ausbeutung der Ressourcen durch Fracking auf einen späteren Zeitpunkt hat.