Gewichtige Gene - Adipositas zwischen Prädisposition und Eigenverantwortung

von: Anja Hilbert, Winfried Rief,Peter Dabrock

Hogrefe Verlag Bern (ehemals Hans Huber), 2008

ISBN: 9783456945187 , 193 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 26,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Gewichtige Gene - Adipositas zwischen Prädisposition und Eigenverantwortung


 

Anja Hilbert
Adipositasprävention: Möglichkeiten und Grenzen der Eigenverantwortung
(S. 29-30)

Zusammenfassung

Eigenverantwortung ist ein Schlüsselbegriff in aktuellen Diskussionen und Grundsatzpapieren zur Adipositasprävention. Der vorliegende Beitrag zielt darauf ab, den Eigenverantwortungsbegriff konzeptuell zu klären, zu überprüfen, ob durch Adipositasprävention eine Förderung von Eigenverantwortung erreicht werden kann, und Möglichkeiten und Grenzen der Eigenverantwortung vor dem Hintergrund der aktuellen Risikofaktorenforschung auszuloten. Psychologisch kann Eigenverantwortung als Selbstregulation aufgefasst werden, bei der die betreffende Person ihr eigenes Verhalten imHinblick auf selbstgesetzte Ziele steuert. Ein Überblick über die aktuelle Forschungsliteratur zur primären Adipositasprävention bei Kindern und Jugendlichen zeigt, dass eigenverantwortliches Handeln in Teilaspekten durch individuell-verhaltensbezogene Prävention gefördert werden kann, dass aber die Möglichkeiten der auf eine Förderung von Selbstregulation abzielenden psychologischen Strategien nicht ausgeschöpft sind. Zur Förderung von Eigenverantwortung in präventiven Ansätzen wird eine stärkere Orientierung von Prävention an der aktuellen Risikofaktorenforschung empfohlen. Psychologische Strategien zur Förderung von Selbstregulationsfertigkeiten werden vorgestellt.

Adipositas als Public-Health-Priorität

Derzeit sind 6,3% der Kinder und Jugendlichen und 18,1% der Erwachsenen in der Bundesrepublik Deutschland adipös (Kurth &, Schaffrath-Rosario, 2007, Mensink, Lampert &, Bergmann, 2005). Die Adipositas bezeichnet eine über das Normalmaß hinausgehende Vermehrung des Körperfetts, sie wird definiert über den Body-Mass-Index (BMI, kg/m2) (Deutsche Adipositas-Gesellschaft, 2007).