Balance statt Burn-out - Der erfolgreiche Umgang mit Stress und Belastungssituationen

Balance statt Burn-out - Der erfolgreiche Umgang mit Stress und Belastungssituationen

von: Klaus Linneweh, Armin Heufelder, Monika Flasnoecker

W. Zuckschwerdt Verlag, 2010

ISBN: 9783863710071 , 253 Seiten

2. Auflage

Format: PDF, ePUB, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 24,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Balance statt Burn-out - Der erfolgreiche Umgang mit Stress und Belastungssituationen


 

Inhalt

6

Vorwort

10

Kapitel 1: Alle reden vom Burn-out

14

1.1 Die „Entdeckung“ des Burn-out

14

1.2 Wechselnde Bezeichnungen – . ähnliche Symptome

17

1.3 Lässt sich Burn-out messen?

19

1.4 130 Burn-out-Symptome?

21

1.5 Burn-out und Stress

22

1.6 Die volkswirtschaftliche Bedeutung

25

Kapitel 2: Erlebte Symptome

28

2.1 Definitionsversuche

28

2.2 Die Stufen der Burn-out-Spirale

31

2.3 Psychisch-emotionale Erschöpfung

37

2.4 Geistige Erschöpfung

39

2.5 Soziale Erschöpfung

41

Kapitel 3: Burn-out aus medizinischer Sicht

48

3.1 Eine Neurotransmittererkrankung

48

3.2 Neurostress

50

3.3 Neuroendokrine Regulationsstörungen

52

3.4 Die physiologische Stressreaktion

54

3.5 Die individuelle Disposition

57

3.6 Die Diagnostik

59

3.7 Die Therapie: . Spezifische Behandlung des Burn-out-Syndroms

61

Kapitel 4: Wege in die Balance

66

4.1 Re-Balancing-Konzepte

66

4.2 Das Führen der eigenen Person

68

Strategien zur Bewältigung negativer . Erschöpfung

71

4.4 Die ganzheitliche Balance

74

4.5 Lernziel Gesundheit

76

Kapitel 5: Körperliche Balance

80

5.1 Balance durch Bewegung

80

5.2 Balance durch Ernährung

88

5.3 Muße, Maß und Meditation

98

5.4 Urlaub – Zeit für Muße

117

Kapitel 6: Psychische Balance – Einstellungsveränderung

122

6.1 Risikofaktoren im Lebens- und Arbeitsstil

122

6.2 Arbeitssucht

124

6.3 Gefährdete Persönlichkeitstypen

129

6.4 Ärgermentalität

132

6.5 Eu- und Distress

135

6.6 Steigerung der Stresstoleranz

138

6.7 Positive Gelassenheit

141

Kapitel 7: Berufliche Balance

150

7.1 Das „gesunde“ Unternehmen

150

7.2 Die „neue“ Berufsrealität – . zunehmende Fremdbestimmtheit

154

7.3 Lernen und Reifen: Ressourcen und Kompetenzen

158

7.4 Selbstkompetenz in der Führungsrolle

162

7.5 Stärkende Netzwerke

165

7.6 Zeitmanagement und Arbeitsorganisation

168

7.7 Thesen zur Zeit

174

Kapitel 8: Geistige Balance

176

8.1 Life-Balance: Beruf, Familie und Freizeit

176

8.2 Familie und Partnerschaft – der soziale Rückhalt

181

8.3 Lebensprioritäten

187

8.4 Werte

190

8.5 Lebensphasen

192

8.6 Lebenssinn

196

Kapitel 9: Konsequenzen und Neubeginn

200

9.1 Inventur des bisherigen Lebens

200

9.2 Die Formulierung eines realistischen Zielkatalogs

205

9.3 Leitfaden zur Lebensplanung

208

9.4 Umsetzung der geplanten Veränderungen

218

Kapitel 10: Persönliche Gesundheitsförderung

224

10.1 Bewältigungsstrategien

224

10.2 Coaching

228

10.3 Burn-out-Kompetenz

230

10.4 Gesundheitscheck – Neurostressprofile

232

10.5 Behandlungs- und Coachingbeispiele

236

10.6 Kurz zusammengefasst

244

Literatur

250

Das Autorenteam

253