Lebensqualität: Nützlichkeit und Psychometrie des Health Survey SF-36/SF-12 in der medizinischen Rehabilitation

Lebensqualität: Nützlichkeit und Psychometrie des Health Survey SF-36/SF-12 in der medizinischen Rehabilitation

von: C. Maurischat, M. Morfeld, Th. Kohlmann et al. (Hrsg.)

Pabst Science Publishers, 2004

ISBN: 9783899671421 , 289 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 19,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Lebensqualität: Nützlichkeit und Psychometrie des Health Survey SF-36/SF-12 in der medizinischen Rehabilitation


 

Inhaltsverzeichnis

6

Vorwort Standardisierung der Outcomeerfassung

10

Teil I: Der SF- 36/ SF- 12 als Messinstrument

14

Der Health Survey SF-36/SF-12: Darstellung und aktuelle Entwicklungen

16

Analysen zum Strukturmodell des SF-36/SF-12 – eine Übersicht

30

Zur Validität eines Transformationsalgorithmus’ für die Fehlerwertersetzung bei psychosomatischen Patienten: Wer fehlende Werte im SF- 12 ersetzt, wird mit mangelnder Vergleichbarkeit bestraft, aber mit höherer Stichprobenausschöpfung belohnt

50

Teil II: Methodische Aspekte: Änderungssensitivität und Prädiktoren

64

Interpretation von Maßen zur Bestimmung von Effektgrößen

66

Empirische Befunde zur Änderungssensitivität des SF-36/SF-12

80

SF-12 und SF-36 im Rahmen von Vorhersagen des Erfolges von Patientenschulungen – Eine Reanalyse gepoolter Daten

92

Teil III: Einsatzbereich Psychosomatik

104

Effekte ambulanter prä- und poststationärer Maßnahmen auf die gesundheitsbezogene Lebensqualität

106

Lebensqualität und berufliche Belastungen bei Patienten der stationären psychosomatischen Rehabilitation

118

Teil IV: Einsatzbereich Schlaganfall

128

Effekte in der Lebensqualität während und nach stationärer und teilstationärer Rehabilitation bei Schlaganfallpatienten

130

Lebensqualität nach Schlaganfall

140

Teil V: Einsatzbereich chronische körperliche Erkrankungen

150

Lebensqualität von Patienten mit einer chronischen somatischen Erkrankung

152

Einsatz des SF-12 bei Patienten mit Diabetes mellitus: Zur faktoriellen Validität

166

Teil VI: Einsatzbereich Patientenschulung

178

Lebensqualität bei Patienten mit Spondylitis Ankylosans – Effekte eines Schulungsprogrammes während der medizinischen Rehabilitation

180

Einfluss einer Patientenschulung auf SF-12, Wissen und Compliance bei Patienten mit chronischer Niereninsuffizienz

198

Teil VII: Einsatzbereich chronisch kranke Kinder

208

Lebensqualität von Eltern chronisch kranker Kinder

210

Gesundheitsbezogene Lebensqualität von Kindern und Jugendlichen mit einer chronischen Erkrankung – die europäische DISABKIDS- Studie

228

Teil VIII: Einsatzbereich Gesundheitsversorgung

240

Der Einsatz des SF-36 in Versichertenbefragungen zur Diffe-renzierung und Charakterisierung bedarfrelevanter Gruppen

242

Wirtschaftlichkeit ambulanter Rehabilitation für die gesetzliche Rentenversicherung in Mecklenburg- Vorpommern

254

Die Bewertung der Lebensqualität nach Maßnahmen der medizinischen Rehabilitation aus Sicht der Patienten und der Hausärzte – ein Vergleich

264

Nachwort Reflexionen zur Zukunft des SF-36/SF-12 in den Rehabilitationswissenschaften

274

Autorenverzeichnis

280