Katharina II. von Russland im Diskurs der Sexualität

Katharina II. von Russland im Diskurs der Sexualität

von: Oliver Gajda

Verlag für Wissenschaft und Forschung, 2002

ISBN: 9783897003460 , 130 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 24,90 EUR

  • Julia Extra Band 0323 - Sommernacht in Rom / Heissgeliebter Feind / Prinzessin Undercover / Ein Baby für den Playboy /
    Der Milliardär und das Kindermädchen
    Julia Extra Band 0322 - Die Hochzeit des Prinzen / Nur bei dir fühl ich mich geborgen / Verzaubert vom Fest der Liebe / Und immer wieder du! /
    Julia Extra Band 0321 - Mit dir unter dem Mistelzweig / Ein verführerisches Geschenk / Zuckerguss und Weihnachtskuss / Frohe Weihnachten, Louise! /
    Julia Extra Band 0320 - Verführt von einem Playboy / Sag einfach nur: ich liebe dich! / Liebeszauber auf Santorin / Ausgerechnet mit dem Boss? /
    Süsse Küsse und unschickliche Geheimnisse
  • Heiss verführt - eiskalt betrogen?
    Happy End in Hollywood?
    Die Prinzessin und der Cowboy
    Tausend mal berührt ?

     

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Katharina II. von Russland im Diskurs der Sexualität


 

I. Inhalt

6

II. John T. Alexander: Catherine the Great and Sex

8

III. Vorwort des Verfassers

12

1 Einleitung

14

2 Zarin Katharina II.

18

2.1 Biografieforschung zu Katharina II.

18

2.2 Das Image von Katharina II. und Pornografie

24

2.3 Zwischenfazit

28

3 Diskurs und narrative Fiktion

30

3.1 Geschichte und narrative Darstellung im 20. Jahrhundert

30

3.2 Narrative Strukturen als historische Quelle

32

3.3 Praktische Ansätze

34

3.4 Zwischenfazit

36

4 Diskurs der Sexualität

38

4.1 Der Diskurs der Sexualität bei Foucault

39

4.2 Der wissenschaftliche Anteil am Diskurs der Sexualität

41

4.3 Der Wandel vom Sex zur Sexualität

42

4.4 Der pornografische Teil des Diskurses der Sexualität

45

4.5 Die Problematik Sex, Sexualität und Pornografie in Russland

52

4.6 Zwischenfazit

55

5 Gestalt als Instrument der Analyse

57

5.1 Tönnies Soziologie als theoretische Basis

59

5.2 Gestalt als soziales Bündnis

61

5.3 Zwischenfazit

66

6 Analyse der narrativen Fiktion

67

6.1 Inhalt

69

6.2 Distributionskanäle

94

6.3 Die Symbolik

98

6.4 Bündnisteilnehmer

102

6.5 Zwischenfazit

104

7 Fazit und weiterführende Fragestellungen

112

8 Quellen- und Literaturverzeichnis

117