Rechtes Gedankengut im Werk Christian Krachts? - Untersuchungen an den Romanen Faserland, 1979, Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten, Imperium

von: Dennis Wegner

GRIN Verlag , 2013

ISBN: 9783656550433 , 10 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: frei

Mac OSX,Windows PC Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 2,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Rechtes Gedankengut im Werk Christian Krachts? - Untersuchungen an den Romanen Faserland, 1979, Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten, Imperium


 

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Christian-Albrechts-Universität Kiel (Neuere Deutsche Literatur und Medien), Veranstaltung: Ästhetisierungsstrategien im Werk Christian Krachts, Sprache: Deutsch, Abstract: Als 2012 'Imperium', der vierte Roman des Schriftstellers Christian Kracht, veröffentlicht wurde, löste eine Literaturkritik zu besagtem Buch eine große Debatte im deutschen Feuilleton aus. Als der Literaturkritiker Georg Diez wirft dem Autoren in seiner Rezension vor, rechtes Gedankengut zu verbreiten. Er schreibt unter anderem: 'Wenn man genau hinschaut, ist 'imperium' von anfang an durchdrungen von einer rassistischen Weltsicht.' Im weiteren Verlauf seiner Kolumne versucht Diez anhand von Zitaten aus dem Roman sowie aus dem 2005 publizierten Werk 'Five Years', einem Briefwechsel zwischen Christian Kracht und dem US-amerikanischen Komponisten David Woodard, Krachts Nähe zu rechtsradikalen Ideologien nachzuweisen. Mehrere Stimmen reagierten empört auf Diez' Buchbesprechung. Ihm wird vorgeworfen, in seiner Rezension unprofessionell vorzugehen, da unter anderem die Trennung von Autor und Erzähler missachtet wird. Die Kritikerin Felicitas von Lovenberg beispielsweise bezeichnet Diez' Methode als 'unliterarische Lesart' . Deutlich wird, dass der hauptsächliche Diskussionsgegenstand der Debatte nicht der potentielle rechte Inhalt des Buches 'Imperium' ist, sondern dass vor allem die aktuellen Methoden der Literaturkritik im Zentrum stehen. Im Rahmen dieser Hausarbeit wird daher der von Diez geäußerten Vorwurf überprüft. Untersuchungsgegenstand sind die vier bis dato veröffentlichten Romane Krachts, die als Hauptwerk des Autors gelten. Anhand welcher Merkmale lässt sich rechtes Gedankengut feststellen? Ein Indikator von Rechtsextremismus ist gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit. Verschiedene Erscheinungsformen von Diskriminierung bestimmter Personengruppen und die Darstellung exemplarischer Figuren aus den zu untersuchenden Texten stehen deshalb im Vordergrund. In welcher Vielfalt treten Charaktere außerhalb der Norm auf? Wie werden diese in den Romanen dargestellt? Sind Homophobie, Rassismus und Antisemitismus erkennbar?