Anne Koark - Insolvent und trotzdem erfolgreich

Anne Koark - Insolvent und trotzdem erfolgreich

von: Anne Koark

Insolvenzverlag, 2005

ISBN: 9783981095401 , 277 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Mac OSX,Windows PC Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Mac OSX,Windows PC,Linux

Preis: 14,80 EUR

  • Die Verantwortung der Eliten - Eine Theorie der Gemeinwohlpflichten
    Gefühlswissen - Eine lexikalische Spurensuche in der Moderne
    Grenzen der Homogenisierung - IT-Arbeit zwischen ortsgebundener Regulierung und transnationaler Unternehmensstrategie
    Kartierte Nationalgeschichte - Geschichtsatlanten im internationalen Vergleich 1860-1960
    'Das Glück kam immer zu mir' - Rudolf Brazda - Das Überleben eines Homosexuellen im Dritten Reich
    Mediengeschichte - Vom asiatischen Buchdruck zum Fernsehen
  • Politik braucht Strategie - Taktik hat sie genug - Ein Kursbuch
    Republikanismus und Kosmopolitismus - Eine ideengeschichtliche Studie
    Authentisch leben? - Erfahrung und soziale Pathologien in der Gegenwart
    Was ist politische Kompetenz? - Politiker und engagierte Bürger in der Demokratie
    Charisma und Herrschaft - Führung und Verführung in der Politik

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Anne Koark - Insolvent und trotzdem erfolgreich


 

'Mein Name ist Anne Koark und ich bin insolvent!'. Offensiv geht die britische Autorin, allein erziehende Mutter und bis vor kurzem erfolgreiche Unternehmerin, mit ihrer Insolvenz an die Öffentlichkeit. In ihrer tagebuchartigen Autobiographie schildert sie minutiös die Geschichte des wirtschaftlichen Untergangs ihrer Frauenfirma 'Trust in Business', ohne dabei ihren schrägen britischen Humor zu verlieren. Authentisch und ehrlich beschreibt sie ihre Gefühle zwischen Angst und Zuversicht, zwischen Ausweg und Totalpleite. Anne Koark gewährt dem Leser einen Einblick in ihren Alltag zwischen Hoffen und Bangen von der Vorphase der Insolvenz bis zur entgültigen Schließung ihrer Firma angereichert mit einer guten Portion bissiger Gesellschaftskritik.

Die Autorin bricht mit ihrer Autobiographie ein Tabu. Mutig und entschlossen verleiht sie der Insolvenz ein Gesicht, ihr eigenes! Anne Koark macht die Insolvenz gesellschaftsfähig! Das Buch regt zum Nachdenken an und zeigt, dass nicht jeder, der versagt, auch ein Versager ist!

Die Autorin

Anne Koark, kam am 21. Mai 1963 in Barking, England, zur Welt. Durch eine Asthmaerkrankung war sie in der Bewegung eingeschränkt. Bereits mit sieben Jahren las sie mit Begeisterung Shakespeare. Mit zehn Jahren fing sie an, eigene Geschichten und Gedichte zu schreiben. Für diese gewann sie damals einen Schulliteraturpreis.

Der Aufbau der Beweglichkeit

Nach dem Abitur studierte Anne Koark Germanistik und Italienisch an der Universität von Hull in Großbritannien. Im September 1983 kam sie nach Deutschland, um ein Jahr lang als Sprachassistentin für Englisch an einem Gymnasium in Cochem an der Mosel tätig zu sein. Nach dem Studienabschluss kehrte sie 1985 wieder nach Deutschland. Sie arbeitete zunächst in der Patentanwaltsbranche. 1989 wechselte sie in die Computerbranche und betreute bundesweit einige sehr namhafte internationale Unternehmen in deren Aufbauphase. Hier war sie für folgende Aufgaben zuständig: Verwaltung, Personalwesen, Controlling und EDV.

Die Selbstständigkeit & die Höhen und Tiefen

Nach einer Selbständigkeit seit 1996 gründet Anne Koark in 1999 gemeinsam mit einer Geschäftspartnerin ihr eigenes Unternehmen "Trust in Business", das ausländische Firmen in Deutschland aufbaut. 2001 wurde das Unternehmen als das Beste aus über 100 Unternehmen bundesweit mit dem Breakeven Award für Existenzgründer Internetzeitschrift Breakeven.de ausgezeichnet. In der nationalen und internationalen Presse und den Medien wurden Berichte über Anne Koark und ihr Unternehmen veröffentlicht. Ein Highlight der Tätigkeit von Trust in Business war u.a. die Betreuung von Begleitdelegationen des kanadischen Premierministers in Berlin und München in Februar 2002. Im März 2003, meldete Anne Koark für ihre Einzelfirma Insolvenz an. Damit war die private Insolvenz für die Mutter von zwei Kindern auch automatisch ausgelöst. Im offenen Umgang mit dieser Situation macht sie sich Mut auf ihre ganz eigene Art: Sie ist davon überzeugt, dass die Insolvenz nicht das Ende, sondern der Anfang ist. Sie hat sich zum Ziel gemacht, Insolvenz gesellschaftsfähig zu machen. Aus diesem Grunde veröffentlichte sie Artikel zu diesem Thema auf www.wallstreet-online.de und www.changex.de Sie hat außerdem den Verein: B.I.G = Bleib im Geschäft e.V. ins Leben gerufen. B.I.G. soll Insolventen bei der zweiten Chance unterstützen. Außerdem kämpft Anne Koark für eine Entstigmatisierung des Scheiterns, denn sie sagt, dass es immer weitergeht.

Und es geht wirklich weiter

Anne Koark ist eine gefragte Referentin zu den Themen Insolvenz, Wirtschaft und Ethik. Ihr Buch: "Insolvent und trotzdem erfolgreich" war in 2004 insgesamt 5 Monate und ist seit April 2005 wieder auf der Wirtschaftsbestsellerliste von Manager Magazin Anne Koark hat den Lady Business Award 2004 gewonnen und ist nominiert für den Oskar für den Mittelstand 2005. Ihre Bewerbung für den Mutmacher der Nation ist dieses Jahr auch eingegangen.