Migrationseffekte der Osterweiterung auf die EU-Arbeitsmärkte

Migrationseffekte der Osterweiterung auf die EU-Arbeitsmärkte

von: Michael Böhmer

Verlag für Wissenschaft und Forschung, 2001

ISBN: 9783897001664 , 89 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 12,90 EUR

  • Küss mich, Playboy!
    Märchenprinz sucht Aschenputtel
    Bleib bei mir, Gabriella
    Tiffany Exklusiv Band 06 - Heisser Draht / Von dir will ich alles / Ein verführerisches Angebot /
    Sehnsüchtige Träume am Mittelmeer
    Picknick mit einem Cowboy
  • Entführt in den Palazzo des Prinzen
    Im Inselreich der Liebe
    Herzklopfen in der Karibik
    Bleibt dein Herz in Australien?
    Süsse Umarmung in Nizza

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Migrationseffekte der Osterweiterung auf die EU-Arbeitsmärkte


 

Gliederung

4

1. Von der EWG der sechs zur Osterweiterung der EU

9

1.1 Der europäische Integrationsprozess: ein historischer Abriss

9

1.2 Das Konzept des Europäischen Binnenmarktes

10

1.3 Die geplante EU-Osterweiterung: Beitrittskandidaten und mögliche Beitrittstermine

12

1.4 Die Möglichkeit von Übergangsregelungen bei der Freizügigkeit von Arbeitskräften aus den Beitrittsländern

13

2. Die Prozesse realwirtschaftlicher Integration

15

2.1 Weltwirtschaftliche Integration

15

2.2 Theoretisch abgeleitete Wirkungen auf die Arbeitsmärkte der EU

19

2.3 Güterhandel als Substitut oder Komplement für Migration?

21

3. Bestimmungsgründe internationaler Migration

24

3.1 Mikroökonomische Faktoren

24

3.2 Makroökonomische Faktoren

28

3.3 Gravitationsmodell

30

3.4 Kritische Würdigung der diskutierten Ansätze

31

4. Bestimmungsgründe zu erwartender Ost-West-Migration nach Erweiterung der EU

33

4.1 Migration in Europa

33

4.2 Push-Faktoren in den Beitrittsländern

36

4.3 Pull-Faktoren der EU-Mitglieder

42

4.4 Die geografische Lage der Beitrittsländer zu den EU-Mitgliedern

45

4.5 Zu erwartende Entwicklung der Ost-West-Migration im Zeitverlauf

46

5. Differenzierung nach Qualifikation der Migranten und bevorzugten Immigrationsregionen

48

5.1 Qualifikationsmerkmale der Migranten

48

5.2 Durch Migration besonders betroffene Regionen

51

6. Wirkungen der Migration auf die Arbeitsmärkte der EU-Mitglieder

56

6.1 Kurzfristige Arbeitsmarktwirkungen – Das Neoklassische Gleichgewichtsmodell

56

6.2 Kurzfristige Arbeitsmarktwirkungen – Anpassungsprobleme

57

6.3 Kurzfristige positive Arbeitsmarktwirkungen

62

6.4 Exkurs: Wie sinnvoll sind Übergangsregelungen bei der Freizügigkeit von Arbeitskräften?

64

6.5 Langfristige Arbeitsmarktwirkungen vor dem Hintergrund einer veränderten Arbeitskräfteausstattung

66

6.6 Langfristige Wirkungen auf die Funktionsfähigkeit der Sozialversicherungssysteme

70

7. Folgerungen

77

Literaturverzeichnis

79