Funktionalistische und korrektive Wirtschaftsethik

von: Nico Schuster

GRIN Verlag , 2010

ISBN: 9783640515448 , 12 Seiten

Format: PDF, ePUB

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones

Preis: 11,99 EUR

  • Die Balanced Scorecard: Entwicklungstendenzen im deutschsprachigen Raum
    Interkulturelles Management: Die Bedeutung kultureller Einflüsse bei Diversifikationsstrategien im Personalmanagement
    Online-Kundenbetreuung: Wie Live Support Systeme dem Online-Vertrieb auf die Sprünge helfen
    Hierarchiefreiheit in Organisation und Kommunikation: Eine empirische Untersuchung am Beispiel der holländischen Unternehmensberatung Kessels & Smit
    Projektmanagement: Methoden und Werkzeuge für internationale Entwicklungsprojekte
    Projektcontrolling: Anwendungsmöglichkeiten und Grenzen der Balanced Scorecard
  • Employer-Branding: Bedeutung für die strategische Markenführung. Forschungsergebnisse im Kontext erfolgreicher und nicht erfolgreicher Beispiele aus der Praxis
    Markenpolitik im Einzelhandel: Interaktionseffekte zwischen Herstellermarken und Retail Brands
    Emotionalisierung und Markenwahrnehmung bei Sportevents: Am Beispiel der Rhein-Neckar Löwen in der SAP Arena
    Chinesisches Stadtmarketing im Internet: Wie Chinas Tourismuszentren online auftreten
    Bedeutung von In-Game Advertising im Media-Mix aus Sicht der Mediaagenturen
    Kundenwert-Controlling: Werttreiberbasierte Operationalisierung eines investitionstheoretischen Kundenwertes
 

Mehr zum Inhalt

Funktionalistische und korrektive Wirtschaftsethik


 

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich BWL - Unternehmensethik, Wirtschaftsethik, Note: 2, AKAD University, ehem. AKAD Fachhochschule Stuttgart, Veranstaltung: UFU08 - Wirtschaftsethik, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Diskussionen über Manager, die sich trotz Wirtschaftskrise ihre Boni auszahlen lassen oder die Banken, die sich zwar unter einen Rettungsschirm begeben aber ihr Geschäftsgebaren nicht ändern, lassen vielerorts wieder ein Wort in aktuelle Gespräche einfließen, das vielen oft nur aus der Schulzeit als Ersatzfach für 'Religionsunterricht' in den Sinn kommt und vermeintlich die Frage nach dem 'Richtig' oder 'Falsch' beantwortet: Ethik. Auch die Globalisierung wirtschaftlichen Handelns, die neuen Dimensionen von Technik und Wissen und deren rasante Veränderung rufen geradezu nach einer Art Orientierung, welche moderne Wirtschaftsethik unterstützen kann. Diese Arbeit will sich mit zwei Ausprägungen der Wirtschaftsethik befassen. Zum einen der funktionalistischen Wirtschaftsethik und zum anderen der korrektiven Wirtschaftsethik.

Nico Schuster, M.A , ist 1981 im bayerischen Günzburg an der Donau geboren und aufgewachsen. Der gelernte Fachinformatiker (Systemintegration) studierte Informationsmanagement und Unternehmenskommunikation an der Fachhochschule Neu-Ulm und erlangte hierbei den akademischen Grad des Diplom-Informationswirt (FH). Während seiner Studienzeit sammelte er Auslandserfahrung in indischen und australischen IT-Firmen und war erfolgreich als Gründer und Administrator einer Community-Website für die Studenten der FH Neu-Ulm aktiv. Nach Abschluss des Studiums begann er seine berufliche Karriere in der ITK-Branche. Während seiner ersten Berufsjahre bei Nokia in Ulm absolvierte er ein Fernstudium an der AKAD Hochschule Stuttgart und schloss dies mit dem Grad des M.A. Business Administration ab. Danach war Herr Schuster als Project & Quality Manager für Nokia und Microsoft in China tätig und wechselte später in die embedded computing Branche wo er aktuell als Program & Projektmanager im Bereich IoT und Industrie 4.0 aktiv ist.