Unterrichtsstunde: Affekte und musikalisch-rhetorische Figuren - J. S. Bach 'Johannes-Passion' - Szenische Interpretation

von: Thomas Grasse

GRIN Verlag , 2009

ISBN: 9783640398294 , 9 Seiten

Format: PDF, ePUB, OL

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 2,99 EUR

  • [Vorwort zu der französischen Version einer Welt-Verfassung]
    [Über die Deutsche Frage für die Zeitschrift »UN World«]
    [An die Redaktion des »Aufbau« zu einer Überschrift der »New Yorker Staatszeitung«]
    [Antwort auf die schwedische Rundfrage: »Strindberg und die Welt«]
    Dostojewski - mit Maßen - Einleitung zu einem amerikanischen Auswahlbande Dostojewskischer Erzählungen
    Sprachkritik in der Schule - Theoretische Grundlagen und ihre praktische Relevanz
  • [Glückwunsch zum zweijährigen Bestehen der »Demokratischen Post«]
    [Gruß an Deutschland und Frankfurt]
    [Botschaft an die »Konferenz der Kulturschaffenden und Wissenschaftler für Weltfrieden«, New York 1949]
    [Empfehlung eines Buches von Alwin Kronacher über Fritz von Unruh]
    [Telegramm an Dr. Shapley und die »Konferenz der Kulturschaffenden und Wissenschaftler für Weltfrieden« in New York, 1949]
    [Rettet die Juden Europas!] - (Botschaft zum Town Hall Meeting des »Aufbau« und New York Club]
 

Mehr zum Inhalt

Unterrichtsstunde: Affekte und musikalisch-rhetorische Figuren - J. S. Bach 'Johannes-Passion' - Szenische Interpretation


 

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Musikwissenschaft, Note: 1,5, , Veranstaltung: Lehrprobe, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Schüler/Schülerinnen lernen ausgewählte Affektdarstellungen und musikalisch-rhetorische Figuren aus der 'Johannes-Passion' von J.S. Bach kennen. Sie interpretieren die Affekte in einem szenischen Verfahren (Standbild) und versetzen sich damit in die Perspektive des jeweiligen Protagonisten der Passionsgeschichte. Sie nutzen und entwickeln darüber hinaus ihre kommunikativen und sozialen Fähigkeiten bei der Erarbeitung der szenischen Interpretation und der anschließenden Beschreibung der Standbilder. Bei der Zuordnung der musikalisch-rhetorischen Figuren lernen die Schüler/Schülerinnen die Fachbegriffe der musikalischen Rhetorik kennen und wenden diese zur musikalischen Analyse der Notenbeispiele an.