Perry Rhodan 1: Unternehmen Stardust (Heftroman) - Perry Rhodan-Zyklus 'Die Dritte Macht'

von: K.H. Scheer

Perry Rhodan digital, 2011

ISBN: 9783845300009 , 64 Seiten

Format: ePUB

Kopierschutz: frei

Mac OSX,Windows PC für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones

Preis: 1,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Perry Rhodan 1: Unternehmen Stardust (Heftroman) - Perry Rhodan-Zyklus 'Die Dritte Macht'


 

Sie kamen aus den Tiefen der Galaxis - nie hatte man mit ihnen gerechnet... Flammenspeere durchzucken die Nacht, als die STARDUST inmitten einer Feuersäule abhebt und die Erde hinter sich lässt. Ihr Ziel ist der Mond. Chefpilot und Expeditionsleiter der STARDUST ist ein Major der US Space Force. Sein Name: Perry Rhodan! Als die STARDUST dem Mond entgegeneilt, ist die Aufgabe des Astronautenteams fest umrissen. Doch dann, kurz vor der Landung, werden die Fernsteuerimpulse der Bordzentrale plötzlich von einem starken Störsender überlagert. Führerlos stürzt das Raumschiff der Mondoberfläche entgegen! Die Notautomatik verhindert das Schlimmste - jedenfalls für den Augenblick. Die STARDUST landet. Sie könnte nach einer kleinen Reparatur auch wieder starten, wenn nicht... Ja, wenn nicht auf dem Mond etwas wäre, das die Rückkehr des irdischen Raumschiffes unter allen Umständen verhindern will.

K.H. SCHEER K.H. Scheer wurde im Jahr 1928 geboren und veröffentlichte seinen ersten Roman bereits im Jahr 1948: 'Stern A funkt Hilfe'. An dieses Erstlingswerk schloß sich eine in Deutschland beispiellose Karriere im Science Fiction-Genre an. Mitte der 50er Jahre gründete er die Intressengemeinschaft STELLARIS und wurde im Jahr 1959 mit dem HUGO (dem deutschen Science Fiction-Preis) ausgezeichnet. Im Jahr 1961 schließlich gründete er mit seinem Freund Walter Ernsting alias Clark Darlton die Perry Rhodan-Serie und war von Band 1 bis Band 647 federführend in der Exposé-Redaktion. Dadurch entsprangen viele wichtige Figuren der Serie seinen Ideen, wie beispielsweise Atlan, Icho Tolot, Ratber Tostan, Clifton Callamon und Don Redhorse. Auch für ATLAN, die Schwesterserie von Perry Rhodan, erarbeitete er das Konzept. Unter dem Pseudonym Alexej Turbojew schrieb er ebenfalls Science Fiction-Romane. Außerdem schrieb er auch noch Kriminal- und Seeabenteuergeschichten. Ab dem Band 'Menschheit im Zwielicht' (400) wurden seine Heftromane immer seltener und der Band 'Sie kamen aus dem Nichts' (500) sollte für lange Zeit sein letzter Roman sein. Bis er mit dem Band 'Lockruf aus M 3' (1074) sein 'Comeback' feierte und mit dem Heft 'Tostan, der Spieler' (1320) endgültig wieder voll als Autor in die Serie einstieg und ihr auch bis zu seinem Tod am 15.09.91 erhalten blieb.