Schnelligkeit durch Vertrauen - Die unterschätzte ökonomische Macht

von: Stephen M. R. Covey, Rebecca R. Merrill

Gabal Verlag, 2010

ISBN: 9783862001019 , 376 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 25,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Schnelligkeit durch Vertrauen - Die unterschätzte ökonomische Macht


 

Vertrauen bildet die Grundlage für alle Beziehungen und jede Form der Kommunikation, für alle Individuen, Unternehmen, Organisationen und Zivilisationen rund um den Globus. Mangelndes Vertrauen zerstört auch die erfolgreichsten Unternehmen, die mächtigste Regierung und die florierendste Wirtschaft. Trotz der offensichtlich immensen Macht von Vertrauen spielt es im realen Geschehen kaum eine Rolle und gehört wohl zu den am meisten unterschätzten Faktoren unserer Wirtschaft und Gesellschaft. Stephen M. R. Covey zeigt in seinem viel beachteten Buch Schnelligkeit durch Vertrauen, dass Vertrauen kein weicher Faktor ist, sondern ein pragmatischer und realer Wert, den man erschaffen und zur Handlungsgrundlage machen kann. Er präsentiert konkrete Vertrauensregeln und Prinzipien und zeigt, wie auf allen Ebenen eines Unternehmens Vertrauen aufgebaut, gelebt und gefördert werden kann. Seine These: Vertrauen ist eine Schlüsselkompetenz und ein Art Teilchenbeschleuniger für die Wirtschaft.

Stephen M. R. Covey, ist Mitbegründer und CEO von CoveyLink Worldwide und leitet den globalen Beratungsbereich 'Speed of Trust' bei FranklinCovey. Er ist ein brillanter, gefragter Keynote-Speaker und Berater in den Bereichen Vertrauen, Führung, Ethik und High-Performance. Bei seinen Vorträgen auf der ganzen Welt beweist er, dass nichts schneller ist als Vertrauen. Covey lebt mit seiner Frau Jeri und seinen Kindern am Fuße der Rocky Mountains. Rebecca R. Merrill ist eine erfahrene Autorin, die zusammen mit Stephen R. Covey und Roger Merrill den Klassiker Der Weg zum Wesentlichen. Zeitmanagement der vierten Generation geschrieben hat.