Die Rechtmäßigkeit des Ausschlusses nicht verschreibungspflichtiger Medikamente aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkasse - Eine kritische Analyse der Entscheidung des Bundessozialgerichts

von: Dennis Rohde

GRIN Verlag , 2011

ISBN: 9783640836611 , 68 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 20,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Die Rechtmäßigkeit des Ausschlusses nicht verschreibungspflichtiger Medikamente aus dem Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkasse - Eine kritische Analyse der Entscheidung des Bundessozialgerichts


 

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Jura - Öffentliches Recht / Sonstiges, Note: 10, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Juristische Fakultät), Veranstaltung: Seminar im Sozialrecht, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit setzt sich mit der dort getroffenen Entscheidung des Gerichts auseinander. Zum ersten Einstieg in die Materie, sollen zunächst die Rechtsgrundlagen für die Versorgung mit Arzneimitteln durch die gesetzliche Krankenversicherung dargestellt werden (B). Danach werden die Entscheidung des Bundessozialgerichts und der Klagehintergrund erläutert (C). Das Hauptaugenmerk dieser Arbeit liegt auf einer verfassungsrechtlichen (D) und europarechtlichen (E) Untersuchung der streitentscheidenden Norm, des § 34 Abs.1 S.1 SGB V. Die Ergebnisse dieser Untersuchung werden am Ende zusammengefasst und sozialpolitisch eingeordnet und bewertet (F).