Einführung in die Getriebelehre - Analyse und Synthese ungleichmäßig übersetzender Getriebe

von: Hanfried Kerle, Reinhard Pittschellis, Burkhard Corves

Vieweg+Teubner (GWV), 2007

ISBN: 9783835190825 , 323 Seiten

3. Auflage

Format: PDF

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 9,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Einführung in die Getriebelehre - Analyse und Synthese ungleichmäßig übersetzender Getriebe


 

In den letzten zehn Jahren hat sich die Getriebelehre als Lehre von den ungleichmäßig oder periodisch übersetzenden mechanischen Getrieben zunehmend zum interdisziplinären Studienfach für Studierende des Maschinenbaus mit den Schwerpunkten Mechatronik oder Robotertechnik entwickelt. Die Analyse und Synthese von Getrieben stützt sich zunächst auf die graphischen Verfahren, die nach wie vor wegen ihrer Anschaulichkeit und grundlegenden analytischen Bedeutung für das Fachgebiet unverzichtbar für ein Verständnis der Zusammenhänge getriebetechnischer Probleme und Konstruktionen sind. Dementsprechend werden ausgehend vom systematischen Aufbau der Getriebe die Grundlagen der Kinematik ebener und räumlicher Getriebe dargestellt. Dazu gehört auch die numerische Handhabung der entsprechenden Gleichungen wie auch PC-Programme. Für die konstruktive Auslegung werden kinetostatische Kenntnisse vermittelt und die einschlägigen VDI-Richtlinien beachtet. Jedes Kapitel enthält einen Aufgabenteil. In dieser Auflage wird die Software MGA zur modularen Getriebeanalyse von dem Geomtrieprogramm Cinderella abgelöst, mit dem die Lösungen zu den Aufgaben anschaulich auch im html-Format im Internet bereitgestellt werden. Neues findet sich u.a. auch zur Krümmung von Bahnkurven und zur Lagensynthese.