Bewehren nach DIN EN 1992-1-1 (EC2) - Tabellen und Beispiele für Bauzeichner und Konstrukteure

von: Klaus Beer

Vieweg+Teubner (GWV), 2012

ISBN: 9783834886569 , 253 Seiten

3. Auflage

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 9,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Bewehren nach DIN EN 1992-1-1 (EC2) - Tabellen und Beispiele für Bauzeichner und Konstrukteure


 

Vorwort

5

Inhaltsverzeichnis

6

Einführung

12

1 Baustoffe

15

1.1 Beton

15

1.2 Betonstahl

16

2 Allgemeines

17

2.1 Formelzeichen und Abkürzungen

17

2.1.1 Abkürzungen nach DIN 045-1

17

2.2 Expositionsklassen und Betondeckung

18

2.3 Brandschutz

19

2.3.1 Details zum Brandschutz

21

3 Verankerung von Betonstahl

23

3.1 Grundmaß der Veranke-rungslänge

23

3.2 Zugkraftdeckungslinie

24

3.3 Verankerung über den Auflagern

25

3.3.1 Verankerung über den Auf-lagern und Stützen

27

3.3.2 Verankerung im Feld

29

3.4 Übergreifungslängen von Betonstahl (500S)

30

3.5 Biegen von Betonstählen (B500S)

31

3.5.1 Verankerung von Bügeln und Querkraftbewehrung

32

3.6 Schweißen am Betonstahl

33

4 Betonstahlmatten

34

4.1 Sorten und Einteilung

34

4.2 Lagermatten

35

4.2.1 Darstellung der Lagermatten

36

4.2.2 Biegen von Lagermatten

37

4.3 Abstandhalter und Unter-stützungen

38

4.3.1 Auswahl der Abstandhalter

38

4.3.2 Auswahl der Unter-stützungen

38

4.4 Listenmatten

39

4.4.1 Beschreibung von Listenmatten

41

4.4.2 Darstellung von Listenmatten

42

4.4.3 Betonstahlmattenkörbe aus Listenmatten

43

4.4.4 Sonderdynmatten

44

5 Gründung

45

5.1 Gründungsarten

45

5.2 Die Flächengründung

46

5.3 Das Einzelfundament

47

5.3.1 Bewehrung zum Einzel-fundament

48

5.3.2 Beschreibung zum Einzel-fundament

49

5.3.3 Bewehrung zum Einzelfundament

50

5.3.4 Beschreibung zum Streifen-fundament

51

5.3.5 Bewehrung zum Streifenfundament

52

5.4 Blockfundament mit zwei Stützen

53

5.4.1 Bewehrung zum Blockfundament

54

5.4.2 Blockfundament mit Anker-barren

55

5.4.3 Bewehrung zum Blockfundament

56

5.5 Köcherfundament

57

5.5.1 Köcherfundament (Schalung)

58

5.5.2 Blockfundament mit Köcher

59

5.5.3 Bewehrung zum Blockfundament

60

5.5.4 Bewehrung (Fundamentplat-te) zum Köcherfundament

61

5.5.5 Köcherfundament Bewehrung (Köcherbewehrung)

62

5.6 Fundament, Sonderformen

63

5.6.1 Bewehrung der Sonderformen

64

5.7 Durchstanzbewehrung für Fundamente

65

5.7.1 Durchstanzen, Bewehrung

66

5.8 Die Fundamentplatte

67

5.8.1 Bewehrung zur Fundamentplatte

68

5.8.2 Die Stützwand

69

5.8.3 Bewehrung der Stützwand

70

5.9 Durchstanzbewehrung für ein Fundament

71

5.10 Flachgründung

72

5.11 Tiefengründung

73

5.11.1 Tiefengründung, Details

74

5.11.2 Berliner Verbau

75

5.11.3 Berliner Verbau, Darstellung

76

5.11.4 Die Bohrpfahlbewehrung

77

5.11.5 Bewehrung zum Bohrpfahl

78

5.11.6 Wendelberechnung

79

5.11.7 Bohrpfahl mit Balken

80

5.11.8 Kopfbalken

81

5.11.9 Bewehrung zum Kopfbalken

82

5.11.10 Bohrpfahlwand mit Kopfbalken

83

5.11.11 Bohrpfahl mit Balkenrost

84

5.12 Die Deckelbauweise

85

5.12.1 Darstellung der Deckelbauweise

86

6 Bodenplatten

87

6.1 Die Bodenplatte

87

6.1.1 Die Bodenplattenversprünge

88

6.1.2 Bewehrung der Bodenplatten

89

6.1.3 Bewehrungsanordnung

90

6.1.4 Rissbreitenbewehrung

92

6.1.5 Rissbreitenbewehrung zur Bodenplatte

93

6.1.6 Rissbreitenbewehrung

93

6.2 Erläuterung zu den Bewehrungsdetails

95

6.2.1 Bewehrungsdetails

96

6.2.2 Erläuterung zu den Innen-wandanschlüssen

97

6.2.3 Bewehrung zu den Innenwandanschlüssen

98

6.3 Bewehren einer Bodenplatte

99

6.3.1 Bodenplattenbewehrung

100

6.3.2 Bewehren einer Bodenplatte mit Versprung

101

6.3.3 Bewehrungsführung der Bodenplatte

102

7 Die Weiße Wanne

103

7.1 Erläuterung zur Weißen Wanne

103

7.1.1 Bewehrungsdetails zur Weißen Wanne

104

8 Stützen

105

8.1 Ortbetonstützen

105

8.1.1 Bewehrungsquerschnitte der Stützen

106

8.1.2 Übergreifungslänge für Stützen

107

8.1.3 Übergreifungslänge

108

8.2 Beschreibung zur Stütze eingeschossig

109

8.2.1 Bewehrungsführung der Stütze

110

8.3 Erläuterung zur Stütze

111

8.3.1 Bewehrung einer Stütze mit Anschluss

112

8.4 Erläuterung zur Stütze 20/70 cm

113

8.4.1 Bewehrung einer Stütze, 20/70 cm

114

8.5 Stütze rund

115

8.5.1 Bewehrung zur runden Stütze

116

8.6 Stütze hoch bewehrt

117

8.6.1 Bewehrung der hoch bewehrten Stütze

118

8.7 Stützenanschlüsse

119

8.7.1 Bewehrung der Stützenanschlüsse

120

8.8 Verbundstützen

121

8.8.1 Querschnitte von Verbund-stützen

121

8.8.2 Konsolbewehrung

121

8.9 Wendelberechnung

124

8.10 Stütze über zwei Geschosse

125

8.10.1 Bewehrung einer Stütze über zwei Geschosse

126

9 Unterzüge

127

9.1 Unterzüge, Einführung

127

9.1.1 Abkürzungen nach EC2-1-1 und Tabellen

128

9.1.2 Querschnitte der Unterzüge

129

9.1.3 Bewehrung der Querschnitte von Unterzügen

130

9.1.4 Erläuterung zur Beweh-rungsführung

131

9.1.5 Bewehrungsführung bei Unterzügen

132

9.2.1 Betonbalkenbewehrung

134

9.3 Unterzug (Einfeldbalken)

135

9.3.1 Bewehrungsführung des Unterzugs

136

9.4 Überzug

137

9.4.1 Überzugbewehrung

138

9.5 Unterzug (Zweifeldbalken)

139

9.5.1 Bewehrung eines Zweifeldbalkens

140

9.6 Unterzug-Auflager auf eine Konsole

141

9.6.1 Bewehrungsführung des hochgezogenen Auflagers

142

9.7 Betonbalken gebogen

143

9.7.1 Bewehrungsführung des gebogenen Betonbalkens

144

9.8 Indirektes Unterzugauflager

145

9.8.1 Bewehrungsführung eines indirekten Unterzugauflagers

146

9.9 Deckengleiche Balken

147

9.9.1 Balken mit Torsion

147

9.9.2 Bewehrung der deckengleichen Balken

148

9.9.3 Bewehrung eines Balkens mit Torsion

149

9.9.4 Unterzug mit Öffnungen

150

9.9.6 Bewehrung der Balken b größer h

150

9.9.5 Bewehrung der Unterzüge mit Öffnungen

151

9.9.6 Bewehrung der Balken b größer h

152

9.10 Unterzug mit Kragarm

153

9.10.1 Bewehrungsführung des Unterzugs

154

10 Rahmen

155

10.1 Rahmentragwerke

155

10.1.1 Bewehrungsführung der Rahmenecke

156

10.2 Rahmenecke und Mittel-riegel

157

10.2.1 Bewehrungsführung der Rahmenecke und Mittelriegel

158

10.3 Rahmenecke (Zug innen)

159

10.4 Rahmenecken-Ausbildung

159

10.3.1 Bewehrung der Rahmenecken, Zug innen

160

10.4.1 Bewehren von Rahmenecken

161

10.4.2 Bewehrungsführung der Rahmen-Innenknoten

162

10.5 Der Rahmen

163

10.5.1 Bewehrungsführung eines Rahmens

164

10.5.2 Der Rahmen (Fortsetzung)

165

10.5.3 Vergrößerte Darstellung des Rahmens

166

11 Betonwände

167

11.1 Betonwände, Einführung

167

11.2 Eine Betonwand bewehren

168

11.2.1 Bewehrungsführung der Betonwand

170

11.3 Betonwand mit Stütze

171

11.3.1 Bewehrung einer Betonwand mit Stütze

172

11.4 Betonwand mit Rissbreite

173

11.4.1 Bewehrung einer Betonwand mit Rissbreite

174

11.5 Betonwand mit Erddruck und Rissbreitenbewehrung

175

11.5.1 Bewehrung der Betonwand mit Erddruck und Rissbreitenbewehrung

176

11.6 Betonwand mit Konsolen

177

11.6.1 Bewehrung von Wandkonsolen

178

11.7 Betonwand auf zwei Stützen

179

11.7.1 Bewehrung einer Betonwand auf zwei Stützen

180

11.8 Betonwand auf zwei Stüt-zen mit eingehängter Last

181

11.8.1 Bewehrung einer Betonwand mit eingehängter Last

182

11.9 Betonwand mit Kragarm

183

11.9.1 Bewehrung einer Betonwand mit Kragarm

184

11.10 Betonwand über ein mehrfaches Auflager

185

11.10.1 Bewehrung einer Wand über ein mehrfaches Auflager

186

11.11 Nachträglicher Einbau einer Betonwand

187

11.11.1 Bewehrung einer nachträglich eingebauten Wand

188

11.11.2 Schalung der nachträglich eingebauten Betonwand

189

11.12 Wand oder Balken

190

11.12.1 Halbfertigteil-Wände

190

11.13 Betonwand über ein mehrfaches Auflager

191

11.13.1 Bewehrung einer Betonwand mit mehrfachem Auflager

192

11.13.2 Bewehrung der Betonwand (Eisenauszug)

193

12 Decken

194

12.1 Decken, Einführung

194

12.1.1 Decken, Einführung andere Decken

195

12.1.2 Ermittlung der Stablängen

196

12.2 Einfeldplatte mit Kragarm

197

12.2.1 Bewehrungsführung der Decke

198

12.3 Durchlaufplatte über zwei Felder

199

12.3.1 Bewehrungsführung der Durchlaufplatte

200

12.4 Durchlaufplatte, 4-seitiges Auflager

201

12.4.1 Bewehrung der 4-seitig gestützten Platte

202

12.5 Deckenplatte dreiseitig gelagert

203

12.5.1 Bewehrung der dreiseitig gelagerten Platten

204

12.6 Die Flachdecke

205

12.6.1 Bewehrung einer Flachdecke

206

13 Durchstanzbewehrung

207

13.1 Durchstanzbewehrung in Decken

207

13.1.1 Die kritischen Flächen

208

13.2 Durchstanzbewehrung in der Ecke und am Rand

209

13.2.1 Durchstanzbewehrung in der Ecke

209

13.2.3 Durchstanzbewehrung am Rand

209

13.2.2 Durchstanzbewehrung in der Ecke

210

13.3 Bereiche der Durchstanz-bewehrung

212

13.4 Durchstanzbewehrung im Feld über der Stütze

213

13.4.1 Bewehrung einer Durchstanzbewehrung im Feld

214

13.5 Durchstanzbewehrung mit Pilzkopf

215

13.5.1 Bewehrung der Durchstanzbewehrung mit Pilzkopf

216

13.6 Deckenauflager

217

13.6.1 Deckenauflager in eine vorhandene Wand

218

13.6.2 Decken-Details

219

14 Treppen

220

14.2 Ortbeton-Treppe

221

14.2.1 Bewehrungsführung der Ortbetontreppe

222

14.3 Bewehrungsführung des Treppenanschlusses

223

14.3.1 Fertigteiltreppe und gewendelt

224

15 Schachtbewehrung

225

16 Sonderbauteile

226

16.1 Spaltzugbewehrung

226

16.2 Bewehrung einer Wand mit As

226

0,02 Ac

226

16.3 Fertigteil-Deckenplatten

227

16.3.1 Endauflager Filigranplatten

227

16.3.2 Plattenstoß

227

16.3.3 Spannbeton-Hohldielen

227

16.4 Decke mit Schubbereichen

228

mit angeformten Fundament

229

16.5.1 Bewehrung zur Fertigteilstütze

230

Formeln und Tabellen

231

Schwerpunktermittlung in Flächentragwerken

231

Tabelle alte Lagermatten-Programm bis 2008

232

Lagermatten-Programm

232

Erläuterungen zur Tabelle 2.2

236

DIN-Vorschriften zur Tiefengründung

237

Tabelle 3.1: Beiwerte aa für Stabendausbildung

238

Tabellen der Übergreifungslängen

239

Tabellen der Bewehrungsquerschnitte

241

Tabellen der Biegerollendurchmesser

242

Lagermatten-Programm

244

Tabellen der Übergreifungslängen von Lagermatten

245

Tabellen zu den Maschenregeln

246

Sachwortverzeichnis

252