Stiftungen in der Praxis - Recht, Steuern, Beratung

von: Klaus Wigand, Cordula Haase-Theobald, Markus Heuel, Stefan Stolte

Gabler Verlag, 2009

ISBN: 9783834995124 , 270 Seiten

2. Auflage

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 36,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Stiftungen in der Praxis - Recht, Steuern, Beratung


 

Vorwort

5

Inhaltsübersicht

6

Abkürzungsverzeichnis

16

Literaturverzeichnis

19

§ 1 Die Stiftungslandschaft in Deutschland

22

A. Stiftungsboom in Deutschland

22

B. Motive und Beweggründe für die Errichtung einer Stiftung

27

C. Alternativen zur Stiftung

29

D. Ausblick

30

§ 2 Allgemeines über Stiftungen

31

A. DasWesen einer Stiftung und ihre gesetzlichen Grundlagen

31

B. Überblick über die Erscheinungsformen von Stiftungen

32

§ 3 Die rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts

40

A. Errichtung, Organisation und Verwaltung

40

B. Die Stiftungsaufsicht der Bundesländer

64

C. Die Auflösung und Umstrukturierung der Stiftung

68

§ 4 Die Treuhandstiftung

72

A. Wesensmerkmale der Treuhandstiftung

72

B. Rechtliche Grundlagen

77

C. Organisation

84

D. Die Beendigung des Treuhandverhältnisses

96

§ 5 Grundlagen des Stiftungsteuerrechts

98

A. Einführung und Überblick

98

B. Besteuerung und Steuerbefreiungen gemeinnütziger Stiftungen

99

C. Die Begünstigung von Zuwendungen an gemeinnützige Stiftungen/Spendenrecht

120

D. Steuerliche Besonderheiten bei Familienstiftungen

126

§ 6 Die Rechnungslegung und Steuererklärung einer Stiftung

132

A. Aufgaben und gesetzliche Grundlagen der Rechnungslegung

132

B. Arten der Rechnungslegung

135

C. Besonderheiten der Rechnungslegung von steuerbefreiten Stiftungen

136

D. Prüfung der Rechnungslegung

139

E. Steuererklärung und Freistellungsbescheid der steuerbefreiten Stiftung

141

§ 7 Vermögensausstattung und -anlage von Stiftungen

144

A. Die Vermögensausstattung

144

B. Der Grundsatz der Kapitalerhaltung

146

C. Die Rahmenbedingungen für die Vermögensanlage

148

D. Strategien für die Vermögensanlage

151

E. Ausblick

156

§ 8 Die Stiftungsidee und ihre Umsetzung

157

A. Der Stiftungszweck als Ausgangspunkt der Stiftungsidee

157

B. Die Tauglichkeit von Stiftungskonzepten

160

C. Partner bei der Ideenfindung

164

§ 9 Die Praxis der Stiftungsarbeit gemeinnütziger Stiftungen

165

A. Auswahl und Durchführung geeigneter Projekte

165

B. Strategien der Öffentlichkeitsarbeit

177

C. Sponsoring bei gemeinnützigen Stiftungen

182

D. Fundraising für gemeinnützige Stiftungen

186

E. Kooperationen von gemeinnützigen Stiftungen

191

F. Corporate Governance bei gemeinnützigen Stiftungen

194

§ 10 Stiftung als Instrument der Vermögensnachfolgeplanung

198

A. Sicherung und Erhaltung des Lebenswerks

198

B. Die Stiftung im Erbfall

199

§ 11 Besonderheiten bei Stiftungen im Unternehmensbereich

205

A. Einsatzmöglichkeiten der Stiftung bei der Unternehmensnachfolge

205

B. Besonderheiten der Stiftung & Co. KG

209

C. Die„Doppelstiftung“ im Unternehmensbereich

210

§ 12 Ausländische Familienstiftungen und Trusts

212

A. Steuerliche Besonderheiten bei ausländischen Familienstiftungen und Trusts

212

B. Die österreichische Privatstiftung

217

C. Die liechtensteinische Familienstiftung

220

D. Der angloamerikanische Trust

223

§ 13 Entwicklungen und Perspektiven des deutschen und europäischen Stiftungs- und Gemeinnützigkeitsrechts

225

A. Entwicklungen des deutschen Stiftungs-und Gemeinnützigkeitsrechts

225

B. Europäische Perspektiven des Stiftungs-und

225

B. Europäische Perspektiven des Stiftungs- und Gemeinnützigkeitsrechts

225

§ 14 WeiteresWissenswertes

232

A. Gesetzliche Grundlagen

232

B. Ausgewählte Links für Stiftungen und Stifter

249

C. Ausgewählte Stiftungsverwaltungen

252

C. Ausgewählte Stiftungsverwaltungen und Stiftungstreuhänder

252