Verstehen nach Brandom und Heidegger

Verstehen nach Brandom und Heidegger

von: Barbara Merker

Felix Meiner Verlag, 2009

ISBN: 9783787320844 , 274 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 82,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Verstehen nach Brandom und Heidegger


 

Cover

1

Inhalt

7

Barbara Merker: Einleitung

9

Sebastian Knell: Diskursive Kontoführung als bedeutungskonstitutive Praxis des Verstehens. Reflexionen zur Sprachtheorie Robert Brandoms

19

Jasper Liptow: Zur Rolle der Sprache in Sein und Zeit

29

Csaba Olay: Verstehen und Auslegung beim frühen Heidegger

49

Christoph Demmerling: Implizit und Explizit. Überlegungen zum Verstehensbegriff im Anschluß an Heidegger und Brandom

63

Éva Gedö · Tibor Schwendtner: Dimensionen des Verstehens. Bemerkungen zu Brandoms Heidegger-Interpretation

81

Gerson Reuter: Ein individualistischer Blick auf normativistische Erklärungsansprüche und ›das Soziale‹ bei Heidegger

97

Barbara Merker: Verstehen und Klassifizieren: Drei Probleme mit Brandom-Heidegger

131

Bernd Prien: Making it Explicit und die Priorität des Zuhandenen gegenüber dem Vorhandenen

149

Wolf-Jürgen Cramm: Zum Verhältnis von symbolbezogenen und nicht-symbolbezogenen Formen des Verstehens

167

Karl Mertens: Die Kontextualität des Verstehens in Heideggers Daseinshermeneutik und Brandoms inferentialistischer Heidegger-Interpretation

193

Gábor Forrai: Brandom and Two Problems of Conceptual Role Semantics

213

Gergely Ambrus: Inferentialism and the Content of Perception

235

Tamás Demeter: Where Rationality is

249

Gesamtbibliographie

265

Biographische Notizen

273