Stressbedingte Gewichtszunahme - So machen Sie jahrelange Folgen wieder rückgängig

von: Günter Stein

epubli, 2019

ISBN: 9783748532279 , 100 Seiten

Format: ePUB

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones

Preis: 4,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Stressbedingte Gewichtszunahme - So machen Sie jahrelange Folgen wieder rückgängig


 

In Amerika sind jeden Tag 50 % aller Frauen auf Diät. Nach Angaben des US-Gesundheitsministeriums sind 61,4 % der Frauen und fast 68 % der Männer übergewichtig oder fettleibig. 90 bis 97 % aller Diäten scheitern. Wer schlank sein will, sollte also besser auf eine Diät verzichten. Waren Amerikaner schon immer dick? Nein. Es begann in den 80er Jahren. Laut Statistik stieg die Fettleibigkeit zwischen 1960 und 2004 bei den Frauen um 116,6 % und bei den Männern um sage und schreibe 182,2 %. Wenn man die Kurve genauer betrachtet, wird jedoch deutlich, dass der eigentliche dramatische Anstieg erst um das Jahr 1980 zu verzeichnen ist. Demnach fand in den letzten 30 Jahren eine drastische Veränderung statt. Die Anzahl der Übergewichtigen stieg ebenfalls an, wenn auch weniger drastisch. Bei den Frauen stieg die Zahl der Übergewichtigen um 12 %, bei den Männern um 4,4 %. Die wirklich erschütternde Statistik ist jedoch die der Fettleibigkeit. In Deutschland ist eine ähnliche Entwicklung festzustellen. Gehen Sie nur mal mit offenen Augen durch eine deutsche Innenstadt. Dramatisch ist, dass nicht nur die Erwachsenen zunehmend fettleibig sind, sondern auch die Kinder bereits dick sind. Laut aktuellen Statistiken sind in Deutschland 75 % der Männer und 59 % der Frauen zu dick. Wie wurden wir so dick, und was können wir dagegen tun? In diesem Bericht erfahren Sie, was Wissenschaftler über die Gründe dieser Fettleibigkeitsepidemie sagen, und wie wir sie wieder rückgängig machen können - ohne Medikamente oder Diäten.

Text folgt