Kapitalaufbringung und Kapitalerhaltung im Cash Pool - Rechtslage vor und nach Inkrafttreten des Gesetzes zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG)

von: Nils Drosten

GRIN Verlag , 2018

ISBN: 9783668626577 , 29 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 12,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Kapitalaufbringung und Kapitalerhaltung im Cash Pool - Rechtslage vor und nach Inkrafttreten des Gesetzes zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG)


 

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Jura - Zivilrecht / Handelsrecht, Gesellschaftsrecht, Kartellrecht, Wirtschaftsrecht, Note: 15 Punkte (gut), Universität Osnabrück, Veranstaltung: Seminar zum Unternehmensrecht: Unternehmensfinanzierung, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Cash Pooling ist heute als Instrument der Unternehmensfinanzierung in der Konzernpraxis nicht mehr hinweg zu denken. Aufgrund seiner herausragenden betriebswirtschaftlichen Bedeutung ist das Cash Pooling auch aus rechtlicher Perspektive interessant. Insbesondere im Zusammenhang mit der Kapitalaufbringung und der Kapitalerhaltung in der Gesellschaft ergeben sich beim Cash Pool verschiedene juristische Fragestellungen. Mit dem Inkrafttreten des Gesetzes zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen (MoMiG) im Jahr 2008 bemühte sich der Gesetzgeber, das Cash Pooling im Konzern auf eine rechtlich sichere Basis zu stellen. Die Arbeit stellt die gesellschaftsrechtlichen Probleme der Kapitalaufbringung und Kapitalerhaltung im Cash Pool unter Berücksichtigung der Rechtslage vor und nach Inkrafttreten des MoMiG dar. Überdies wird die in diesem Zusammenhang ergangene BGH-Rechtsprechung ausgewertet und einer kritischen Würdigung unterzogen.