Für Volk, Land und Thora - Ultra-Orthodoxie und messianischer Fundamentalismus im Vergleich

Für Volk, Land und Thora - Ultra-Orthodoxie und messianischer Fundamentalismus im Vergleich

von: Steffen Hagemann

Verlag Hans Schiler, 2011

ISBN: 9783899303407 , 200 Seiten

Format: ePUB

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones

Preis: 8,99 EUR

  • Totenmesse - Kriminalroman
    Als ich vom Himmel fiel - Wie mir der Dschungel mein Leben zurückgab
    Reiseschuhe
    Draußen nur Männchen
    Sturm im Elfenland
    Der Pilot - Die Weisheit wartet über den Wolken
 

Mehr zum Inhalt

Für Volk, Land und Thora - Ultra-Orthodoxie und messianischer Fundamentalismus im Vergleich


 

Die vorherrschende Gegenüberstellung einer anti-zionistischen Ultra-Orthodoxie und eines messianischen Siedlerfundamentalismus als Antipoden des jüdischen Fundamentalismus treffen nicht mehr die heutige Realität in Israel. Beide Strömungen haben sich einander angenähert. Sie teilen die neo-zionistische Vision einer ethnisch-religiösen Theokratie als bestes Mittel, um den inneren und äußeren Probleme Israels zu begegnen. In einer Zeit innerer Polarisierung und äußerer Spannung, gar kriegerischer Auseinandersetzung, bieten sie ihre Ideologie als Ausweg an. Um zu einem Verständnis dieser Dynamik des Fundamentalismus zu kommen, reicht es nicht aus, die Ideologie zu betrachten und zu vergleichen. Erst die politisch-kulturelle Kontextualisierung und Situierung sowie die Einbeziehung der strukturellen Voraussetzungen für die Mobilisierung in den jeweiligen historischen Traditionen, sozio-ökonomischen Strukturen und politischen Institutionen trägt zu einem Verständnis der Entstehung, Funktions- und Wirkungsweise des Fundamentalismus bei.