Kunst im Unternehmen - Ein Mehrwert in Zeiten des Wandels

von: Bianca E Weber

Diplomica Verlag GmbH, 2010

ISBN: 9783836640664 , 90 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 13,00 EUR

  • CSR Berichterstattung am Limit? Nachhaltigkeitsberichterstattung von Unternehmen in Zeiten der Finanzkrise am Beispiel der Allianz Gruppe
    Der Unternehmenszusammenschluss - IFRS 3 im Wandel
    Green Fashion - Ökologische Nachhaltigkeit in der Bekleidungsindustrie
    Das Nachhaltigkeits-Konzept in deutschen Unternehmen - Modetrend oder Notwendigkeit?
    Wissenschaft leicht verständlich - Politische Ökonomie - die uns alle angeht
    Digitale Identitäten im Kontext von E-Government-Anwendungen - Ausführungen zu einer sicheren Kommunikation zwischen Bürgern und Verwaltung
  • Nordic Walking - Ein Gesundheitssport? - Eine Untersuchung der gesundheitsfördernden Effekte von Nordic Walking
    Die Auswirkungen der Krisenkommunikation auf das Image des Finanzplatzes Liechtenstein - Anhand der aktuellen ´´Steueraffäre´´
    Das Gesundheitswesen in Nepal - Patienten zwischen traditionellen Heilmethoden und schulmedizinischen Angeboten
    Die EU-Nahostpolitik im Rahmen des Nahostquartetts (2002-2008) - Die Europäische Union als kohärenter außenpolitischer Akteur
    Expertenstandard Entlassungsmanagement in Krankenhäusern und Rehabilitationseinrichtungen - Anspruch und Wirklichkeit

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Kunst im Unternehmen - Ein Mehrwert in Zeiten des Wandels


 

Kunst im Unternehmen. Ein Mehrwert in Zeiten des Wandels

1

KURZFASSUNG DES THEMAS

3

Inhaltsverzeichnis

5

I. Einleitung

7

I.1. ZIELE

9

I.2. AUFBAU

10

II. Grundlagen

11

II.1. DEFINITION UND MERKMALE DES UNTERNEHMENS

11

II.2. DER WANDEL UND SEINE DREI TRIEBKRÄFTE

12

II.3. DEFINITION UND MERKMALE DES KUNSTBEGRIFFS

15

II.4. DIE BEZIEHUNG ZWISCHEN KUNST UND UNTERNEHMEN

16

III. Daten und Fakten

18

III.1. UMFRAGE: “BILDENDE KUNST IN DEN UNTERNEHMENSRÄUMEN“UND “BILDENDE KUNST IN DER BETRIEBLICHEN WEITERBILDUNG“

18

III.2. NUTZEN UND WIRKUNG VON KUNST

20

III.3. KUNST NACH BRANCHENZUGEHÖRIGKEIT

24

III.4. AKZEPTANZPROBLEME DER UNTERNEHMEN GEGENÜBER KUNST

25

III.5. VORRAUSSETZUNGEN FÜR DEN KUNSTEINSATZ IM UNTERNEHMEN

27

IV. Kunst im Unternehmen

29

IV.1. WIRKUNG VON KUNST NACH INNEN

29

IV.1.1. Kunst als Teil der Unternehmenskultur

29

IV.1.2. Kunst als Teil der Personalpolitik

36

IV.1.3. Kunst als Teil der Organisationsentwicklung

44

IV.2. WIRKUNG VON KUNST NACH AUßEN -KUNST ALS TEIL DER EXTERNEN UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION

48

IV.2.1. Definition von Unternehmenskommunikation

48

IV.2.2. Anforderungen an die externe Unternehmenskommunikation

49

IV.2.3. Mehrwert von Kunst in der externen Unternehmenskommunikation

50

IV.2.3.1. Das Kunstevent als Teil der externen Unternehmenskommunikation

51

IV.3. WIRKUNG VON KUNST NACH INNEN UND AUßEN -KUNST ALS TEIL DER UNTERNEHMENSSTRATEGIE

57

IV.3.1. Definition von Unternehmensstrategie

57

IV.3.2. Anforderungen an die Unternehmensstrategie

58

IV.3.3. Mehrwert von Kunst als Teil der Unternehmensstrategie

59

IV.3.4. Kunst als Basis einer Unternehmensstrategie:“Beratung ist Umsetzung nach allen Regeln der Kunst”(Droege & Comp.)

60

IV.4. MONETÄRE WIRKUNG VON KUNST –KUNST ALS INVESTMENT

62

IV.4.1. Finanzgeschäfte eines Unternehmens

62

IV.4.2. Anforderungen an den Finanzbereich eines Unternehmens

62

IV.4.3. Mehrwert von Kunst als Investment

63

IV.4.4. Kunst als alternative Währung (Deutsche Bank)

64

IV. Zusammenfassung des Kunsteinsatzes im Unternehmen

66

V. Folgerungen des Kunsteinsatzes im Unternehmen

69

VII. Fazit

74

VIII. Anhang

76

VIII.1. UNTERNEHMENSPROFILE

76

VIII.2. ABKÜRZUNGSVERZEICHNIS

79

VIII.3. ABBILDUNGSVERZEICHNIS

80

VIII.4. LITERATURVERZEICHNIS

84