Wie wird die Implantatprothetik in Bezug auf die zahngetragene Prothetik wahrgenommen und reflektiert? - Eine Ist-Analyse auf Basis von Fachbüchern, Befragungen und Laborbefunden am Beispiel des Versorgungskonzeptes nach Maló

von: Rainer Fangmann

GRIN Verlag , 2017

ISBN: 9783668563438 , 110 Seiten

Format: PDF

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 34,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Wie wird die Implantatprothetik in Bezug auf die zahngetragene Prothetik wahrgenommen und reflektiert? - Eine Ist-Analyse auf Basis von Fachbüchern, Befragungen und Laborbefunden am Beispiel des Versorgungskonzeptes nach Maló


 

Masterarbeit aus dem Jahr 2017 im Fachbereich Medizin - Zahnmedizin, Note: 1,3, Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg (Fakultät für Humanwissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Die prothetische Versorgung des zahnlosen Mundes auf Basis von 4 Implantaten nach der Maló-Technik, die dem chirurgischen Implantologen neue Möglichkeiten eröffnet, verlangt von den nachfolgend prothetisch tätigen Zahnärzten eine andere Arbeitsweise als die zahngetragene Prothetik. Die vorliegende Arbeit geht der Frage nach, wie Zahnärzte die Implantatprothetik in Bezug auf die zahngetragene Prothetik wahrnehmen. Hierzu wurde geprüft, wie die seit 2000 erschienene leicht zugängliche deutschsprachige Fachbuchliteratur den Stand des einschlägigen Wissens dar-stellt. Zusätzlich wurden 147 Zahnärzte im Rahmen von Fortbildungsveranstaltungen, die das Versorgungskonzept nach Maló zum Gegenstand hatten, zur Praxis der Implantatabformung und der Überprüfungsmöglichkeit, dem Sheffield-Test, schriftlich befragt. Parallel wurden 322 Teilnehmern eines Netzwerkes von Spezialisten mit langjähriger implantologischer Erfahrung aus Universität und Praxis online zum gleichen Thema befragt. In einem weiteren Schritt wurden in einem zahntechnischen Labor exemplarisch die Implantatabformungen aus 42 Zahnarztpraxen auf die durchgeführte Abformtechnik untersucht.