Biomedizinische Ontologie

Biomedizinische Ontologie

von: Ludger Jansen, Barry Smith (Hrsg.)

vdf Hochschulverlag AG, 2011

ISBN: 9783728133625 , 251 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: DRM

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 9,90 EUR

  • Elektromagnetische Verträglichkeit
    So funktioniert Mediation im Planen + Bauen - mit Fallbeispielen und Checklisten
    Power Distribution Networks with On-Chip Decoupling Capacitors
    Emerging Nanotechnologies - Test, Defect Tolerance, and Reliability
    Extending Educational Change - International Handbook of Educational Change
    IUTAM Symposium on Dynamics and Control of Nonlinear Systems with Uncertainty - Proceedings of the IUTAM Symposium held in Nanjing, China, September 18-22, 2006
  • Baudichtstoffe - Erfolgreich Fugen abdichten
    Tödliches Rendezvous - Ein Wien-Krimi - Die Sarah-Pauli-Reihe 1
    Shibumi - Thriller
    Innovations and Advanced Techniques in Computer and Information Sciences and Engineering
    Antriebslösungen - Mechatronik für Produktion und Logistik
    Light, Water, Hydrogen - The Solar Generation of Hydrogen by Water Photoelectrolysis
 

Mehr zum Inhalt

Biomedizinische Ontologie


 

Noch nie haben Biologie und Medizin so viel Wissen produziert wie heute, und ohne Informationstechnik wäre es schlichtweg unmöglich, den Überblick zu wahren. Das lebenswissenschaftliche Wissen informationstechnisch verfügbar zu machen ist die Aufgabe der angewandten biomedizinischen Ontologie, eines multidisziplinären Arbeitsgebiets, in dem Informatiker, Biologen und Mediziner gemeinsam mit Philosophen daran arbeiten, die biomedizinische Realität informationstechnisch zu repräsentieren. Die einzelnen Kapitel behandeln die zentralen Themen der angewandten Ontologie: Realitätsrepräsentation, granulare Partitionen, Klassifikationen, die Kategorien der Top-Level-Ontologie, räumliche Entitäten, zeitliche Entitäten, ontologische Relationen, Subsumptionsarten, Spezifikation und Spezialisierung. Weitere Kapitel beschäftigen sich mit der Ontologie des Embryos und dem Beginn der Existenz eines menschlichen Individuums und dem neuen Bild der Ontologie, das sich durch die angewandte Ontologie ergibt. Die Autoren des Buches zeigen, wie die philosophische Ontologie zur angewandten Ontologie wird, die nicht nur für die Lebenswissenschaften von zunehmender Wichtigkeit ist. Und so richtet sich dieses Buch gleichermaßen an Biologen, Mediziner, Informatiker und Philosophen.