Sensitive Responsivität - Zur Qualität pädagogischen Handelns im Kindergarten

von: Regina Remsperger

VS Verlag für Sozialwissenschaften (GWV), 2011

ISBN: 9783531927664 , 315 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 40,00 EUR

  • Genders in the Life Course - Demographic Issues
    Handbuch Gesprächsführung in der Kita
    Kognitive Verhaltenstherapie bei Hypochondrie und Krankheitsangst
    Jähzorn - Psychotherapeutische Antworten auf ein unberechenbares Gefühl
    Neuropsychologie der Schizophrenie - Symptome, Kognition, Gehirn
    Schizophrenien - Ein Ratgeber für Patienten und Angehörige
  • Values Education and Lifelong Learning - Principles, Policies, Programmes
    Educational Algebra - A Theoretical and Empirical Approach
    Behandlungsleitlinie Störungen der sexuellen Präferenz
    Somatoforme Störungen - Diagnostik, Konzepte und Therapie bei Körpersymptomen ohne Organbefund

     

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Sensitive Responsivität - Zur Qualität pädagogischen Handelns im Kindergarten


 

Für die Lern- und Entwicklungsprozesse von Kindern ist ein feinfühliges pädagogisches Verhalten von großer Bedeutung. Regina Remsperger untersucht die Sensitive Responsivität pädagogischer Fachkräfte in ihren alltäglichen Interaktionen mit Kindergartenkindern. Ihre Videostudie ermöglicht die nuancierte Beschreibung dieser Sensitiven Responsivität. Zugleich zeigt sie, wie sich der Grad der pädagogischen Feinfühligkeit im Verlauf einzelner Interaktionen zwischen ErzieherInnen und Kindern verändert. Die Darstellung der besonderen Wechselwirkungen im Interaktionsgeschehen verdeutlicht, wie das Verhalten der Fachkräfte auch durch die Kinder selbst beeinflusst werden kann. Nicht zuletzt führt die Untersuchung zu wichtigen Hinweisen für eine Verbesserung der Interaktionssituationen im Alltag von Kindertagesstätten.

Regina Remsperger arbeitet als wissenschaftliche Referentin zu den Themen Bildung in der frühen Kindheit, Qualifizierung pädagogischer Fachkräfte, Beobachtung und Dokumentation im Elementarbereich.