Vertrauensentwicklung im interkulturellen Management - Ein empirischer Beitrag am Beispiel der deutsch-französischen Zusammenarbeit

von: Robert Münscher

Gabler Verlag, 2011

ISBN: 9783834965868 , 543 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 64,99 EUR

  • The Secret of Successful Acquisitions - Abandoning the Myth of Board Influence
    Trust in IT - Wann vertrauen Sie Ihr Geschäft der Internet-Cloud an?
    Preiskalkulation in der Industrie - Einfache und exakte Preiskalkulation mit Hilfe der Buchführung und der Kosten- und Leistungsrechnung
    Projektmanagement. - Das Trainingsbuch (Haufe Projektmanagement Klartext)
    Zukunft der Produktion - Herausforderungen, Forschungsfelder, Chancen
    Praxistools zur Unternehmenssteuerung - Strategisches und operatives Controlling für Klein- & Mittelbetriebe
  • Erfolgsfaktor Unternehmensplanung im Klein- und Mittelbetrieb - Grundlagen & Praxistipps

     

     

     

     

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Vertrauensentwicklung im interkulturellen Management - Ein empirischer Beitrag am Beispiel der deutsch-französischen Zusammenarbeit


 

Robert Münscher zeigt mit welchen Verhaltensweisen Manager die Vertrauenswürdigkeit von Kollegen oder Geschäftspartnern einschätzen, auf welche Weise unterschiedliche kulturelle Hintergründe die Vertrauensentwicklung beeinträchtigen und mit welchen Verhaltensstrategien man Missverständnisse vermeidet.

Dr. Robert Münscher promovierte bei Prof. Dr. Torsten Kühlmann an der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bayreuth. Er leitet die Abteilung Beratung am Centrum für soziale Investitionen und Innovationen der Universität Heidelberg. Für seine mit summa cum laude bewertete Dissertation wurde Robert Münscher mit dem Fürther Ludwig-Erhard-Preis 2010 ausgezeichnet. Mit dem Preis wird jährlich eine innovative, praxisnahe und gesellschaftlich relevante Promotionsarbeit ausgezeichnet. Er ist zugleich 'Preis für Ökonomie der Metropolregion Nürnberg'.