Gips und synthetischer Stützverband - Herkömmliche Fixation und funktionelle Stabilisation

von: Adolf Schleikis

Steinkopff, 2007

ISBN: 9783798517301 , 164 Seiten

2. Auflage

Format: PDF

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's

Preis: 6,99 EUR

  • Mit kollegialen Grüßen ... - Sprachdummheiten in der Medizin
    How to Examine the Nervous System
    Yearbook of Intensive Care and Emergency Medicine 2007
    Intensive Care Medicine - Annual Update 2007
    Intensive Care Medicine - Annual Update 2006
    Crisis Management in Acute Care Settings - Human Factors and Team Psychology in a High Stakes Environment
  • Die Therapie des Facio-Oralen Trakts - F.O.T.T. nach Kay Coombes
    Re-Engineering of the Damaged Brain and Spinal Cord - Evidence-Based Neurorehabilitation
    Diagnostic Criteria in Neurology
    Homocysteine Related Vitamins and Neuropsychiatric Disorders - Related Vitamins and Neuropsychiatric Disorders
    Primary Care English
    Health Technology Assessments by the National Institute for Health and Clinical Excellence - A Qualitative Study
 

Mehr zum Inhalt

Gips und synthetischer Stützverband - Herkömmliche Fixation und funktionelle Stabilisation


 

Die Therapie in der Traumatologie steht im Spannungsfeld zwischen einer notwendigen vorübergehenden Ruhigstellung und dem Anspruch einer frühfunktionellen Behandlung. Die 'Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie' hat eine Leitlinie 'Fixierende Verbände' formuliert. Dabei hat sich gezeigt, dass die Stützverbandtechnik unterschiedlich gehandhabt wird und immer noch nicht standardisiert ist. Das vorliegende Buch, in dem ein erfahrener Gipspfleger Bewährtes in der konservativen Therapie und der Stützverbandtechnik zusammengestellt hat und neue Wege funktioneller Stabilisation beschreibt, soll Orientierung und Arbeitsanleitung sein. Die Anfertigung der einzelnen Stützverbände wird nach einem einheitlichen Schema Schritt für Schritt fotografisch gezeigt und mit praktischen Hinweisen ergänzt. Dazu gehören auch Stützverbandtechniken, die der Autor selbst entwickelt hat und die sich in der täglichen Praxis bewährt haben.