Von der Paradiesehe zur Gütergemeinschaft - Die Ehe in der mittelalterlichen Lebens- und Vorstellungswelt

von: Gabriela Signori

Campus Verlag, 2011

ISBN: 9783593410876 , 197 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 20,99 EUR

  • Zeit der Freundschaft - Roman
    Weil du arm bist, musst du früher sterben - Der ohnmächtige Patient
    Das Erbe des Vaters - Roman
    Alle meine Schwestern - Roman
    Der einzige Brief - Roman
    Das Herz der Nacht - Roman
  • Leibniz war kein Butterkeks - Den großen und kleinen Fragen der Philosophie auf der Spur
    Was Oma noch wusste - Von Fleckenteufeln, Fliederblüten und anderen Wundermitteln
    Das Wunder kam beim Rasenmähen
    Die Rose von Illian - Die Götterkriege 1

     

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Von der Paradiesehe zur Gütergemeinschaft - Die Ehe in der mittelalterlichen Lebens- und Vorstellungswelt


 

Die Ehe war nach mittelalterlichen Vorstellungen paradiesischen Ursprungs und von Gott selbst erschaffen. Ihr Ziel waren freundschaftliche Geselligkeit und gegenseitige Hilfestellung, ihre Grundlage Gleichheit - so sahen es Theologen und Philosophen.
Gabriela Signori zeigt, dass diese Welt der Ideen durchaus in der Lebenswelt mittelalterlicher Paare und in den auf materielle Fragen
bezogenen Eheverträgen ihren Ausdruck fand. In Ethik und Ökonomie verankerte Gleichheitskonzepte spielten auch hier eine zentrale Rolle: ein Befund, der dazu einlädt, tradierte Bilder von der Ehe im Mittelalter zu überdenken.

Gabriela Signori ist Professorin für Geschichte des Mittelalters an der Universität Konstanz.