Kritische Erfolgsfaktoren von IT-Projekten - Eine empirische Analyse von ERP-Implementierungen am Beispiel der Mineralölbranche

von: Klaus-Peter Schoeneberg

Rainer Hampp Verlag, 2011

ISBN: 9783866187122 , 275 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 24,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Kritische Erfolgsfaktoren von IT-Projekten - Eine empirische Analyse von ERP-Implementierungen am Beispiel der Mineralölbranche


 

Die steigende Wettbewerbsintensität und -komplexität stellen Unternehmen vor die Herausforderung, ihre Erfolgspotenziale durch den Einsatz von Informationstechnologie weiter auszubauen. Die unternehmensweite Einführung von ERP-Systemen zählt zu den derzeit häufigsten IT-Projekten, wobei den potenziellen Vorteilen erhebliche Risiken während der Einführungsphase gegenüberstehen, da das Scheitern eines Projektes den Bankrott des Unternehmens nach sich ziehen kann. Vor dem Hintergrund, dass bei einem Großteil von IT-Projekten der Erfolg fraglich ist oder die Projekte sogar ganz scheitern, wird die Frage gestellt, welches die wesentlichen Erfolgsfaktoren sind, um ERP-Großprojekte erfolgreich durchzuführen. Die Analyse erfolgt am Beispiel der deutschen Mineralölbranche. Der Autor nimmt eine ausführliche Analyse der Mineralölbranche sowie der Vorgehensweisen zur ERP-Implementierung und dem IT-Projektmanagement vor, bestimmt die relevanten Erfolgskategorien und identifiziert die möglichen Erfolgsfaktoren. Zur Strukturierung wird dabei das neue St. Galler Management-Modell auf die Forschungsfrage angewandt, da dieses eine ganzheitliche Betrachtung erlaubt. Auf Basis der wissenschaftlichen Erkenntnisse zum IT-Projektmanagement liegt der Schwerpunkt auf der Analyse der Prozesse und der integrierten Kommunikation. Mittels einer umfangreichen empirischen Erhebung gewinnt der Autor ein klares Bild darüber, welche Faktoren für den Projekterfolg maßgeblich sind und wie sich diese gegenseitig beeinflussen. So lassen sich Handlungsempfehlungen für die strategische und operative Umsetzung des Managements von ERP-Einführungsprojekten formulieren. Darüber hinaus werden weitere Forschungsfelder für zukünftige Organisationsstrukturen identifiziert, um den steigenden Komplexitätsanforderungen und Netzwerkstrukturen in Projekten gerecht werden zu können.

Klaus-Peter Schoeneberg, geboren 1968 in Hamburg, studierte an der Universität Hamburg Betriebswirtschaftslehre. Er verfügt über zehn Jahre praktische Erfahrung als Management- und IT-Berater. Schwerpunkte seiner Tätigkeit sind ERP- und Business-Warehouse-Einführungen sowie das Training und Coaching für namhafte Unternehmen in Europa. Seine akademische Ausbildung schloss er 2010 mit einer Promotion an der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Hamburg ab. Seit dem Wintersemester 2010/2011 ist er Dozent für Integriertes Informationsmanagement an der Fachhochschule Wedel.