Christentum - 50 Fragen - 50 Antworten

von: Richard Reschika

Gütersloher Verlagshaus, 2011

ISBN: 9783641055677 , 270 Seiten

Format: ePUB

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones

Preis: 15,99 EUR

  • Lektüreschlüssel. François Lelord: Le Voyage d'Hector ou la recherche du bonheur - Reclam Lektüreschlüssel
    Lektüreschlüssel. Uwe Timm: Am Beispiel meines Bruders - Reclam Lektüreschlüssel
    John Sinclair - Folge 1719 - Totenmarsch
    Vampira - Folge 04 - Landrus Ankunft
    Jerry Cotton - Folge 2817 - Nimm das Geld und flieh!
    Maddrax - Folge 298 - Beim Ursprung
  • Jerry Cotton - Folge 2818 - Kap ohne Hoffnung
    John Sinclair - Folge 1718 - Die Messerkatze

     

     

     

     

     

     

     

 

Mehr zum Inhalt

Christentum - 50 Fragen - 50 Antworten


 

Die Grundlagen des christlichen Glaubens kennen und verstehen lernen
- Ein erfrischend anderer Weg, Grundwissen zu vermitteln
- Eine lebendig geschriebene Einführung in das Christentum
- Nicht nur für christlich orientierte Menschen
Wie ist die Bibel entstanden? Lässt sich die Existenz Gottes rational beweisen? Wurde Jesus von einer Jungfrau geboren? Warum soll man beten? Warum müssen katholische Priester im Zölibat leben und warum gibt es keine Priesterinnen?
Anhand von 50 Leit- und Schlüsselfragen erschließt dieses Buch in lebendig geschriebenen kleinen Essays alles Wissenswerte zur Bibel, zu Gott und Jesus Christus, zum Menschen und zur Kirche. Es vermittelt Grundwissen über das Christentum und wendet sich damit an alle, die sich für theologische Ideen, Lehren und Denkfiguren interessieren.


Richard Reschika, geb. 1962 in Kronstadt/Rumänien, studierte Germanistik, Kunstgeschichte und Philosophie.1990 Promotion zum Dr. phil. über die Spätlyrik Paul Celans. Richard Reschika arbeitet als freier Lektor, Autor und Übersetzer aus dem Rumänischen und Englischen. Publikationen u.a. über E.M. Cioran, Mircea Eliade und Friedrich Nietzsche.