Auswirkungen des Anbaus von 'Energiepflanzen' auf den Boden

von: Barbara Hedeler

GRIN Verlag , 2015

ISBN: 9783668007895 , 14 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: frei

Windows PC,Mac OSX Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 11,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Auswirkungen des Anbaus von 'Energiepflanzen' auf den Boden


 

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Geologie, Mineralogie, Bodenkunde, Universität Augsburg (Institut für Geographie), Veranstaltung: Themen der Bodengeographie, Sprache: Deutsch, Abstract: Globale Umweltveränderungen wie der Klimawandel und Ressourcenabhängigkeiten erfordern eine Umstellung der bisherigen Produktionswege zur Bereitstellung von Energie. Ein deutlich gestiegener Ressourcenverbrauch pro Kopf und Jahr weltweit und zunehmend begrenzte Reichweiten fossiler Rohstoffe können nicht mehr über die Verwendung traditioneller Produktionswege in ausreichender Menge bereitgestellt werden. Deswegen wird schon seit einiger Zeit die Umstellung fossiler Energieträger auf regenerierbare Ressourcen forciert. Regenerative Energieträger, die sich bislang durchsetzen konnten, sind die Verwendung von Sonnenenergie, Wind, Wasserkraft, Geothermie und Biomasse. Diese kommen besonders rohstoffarmen Regionen entgegen, die sich durch die Verwendung dieser Ressourcen der Verknappung und dem zunehmend eingeschränkten Zugang zu den fossilen Ressourcen entziehen können. Regenerierbare, natürliche Ressourcen basieren auf der Verwendung der in der Natur vorhandenen Energieträger Wind, Wasser, Sonne und Biomasse, die durch ihre Regenerierbarkeit und Reproduzierbarkeit unbegrenzte Reichweiten besitzen. Biomasse stellt den elementaren Rohstoff für die Herstellung von Bioenergie dar. Voraussetzung hierfür ist der Anbau von Energiepflanzen. Diese stellen ein Konfliktpotential hinsichtlich der Bodennutzung dar. Energiepflanzen stellen ein Konkurrenzprodukt zu Nahrungs- und Futtermittelproduktion dar. Besonders in Anbetracht großer Hungersnöte und fehlender Nahrungsmittel in einigen Regionen der Welt ist die Verwendung potentieller Anbauflächen für Nahrungs- und Futtermittel zur Produktion von Energiepflanzen umstritten. Thema dieser Arbeit hingegen ist die Untersuchung der Auswirkungen des Anbaus von 'Energiepflanzen' auf den Boden. Dazu wird zunächst ein Überblick über die Thematik Energiepflanzen gegeben, bevor die Auswirkungen auf den Boden näher untersucht werden. Der Überblick beinhaltet grundlegende Definitionen und die verschiedene Anbaumethoden, die bei der Produktion von Energiepflanzen Verwendung finden. Ziel ist eine möglichst umfassende Darstellung dieses momentan sehr häufig in Wissenschaft und Medien diskutierten Themas.