Joe Cocker - Die Biografie - Mit Gänsehaut durch die Jahrzehnte

von: Christof Graf

Hannibal Verlag Edition Koch, 2014

ISBN: 9783854454465 , 240 Seiten

Format: ePUB

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Apple iPod touch, iPhone und Android Smartphones

Preis: 9,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Joe Cocker - Die Biografie - Mit Gänsehaut durch die Jahrzehnte


 

Mit Gänsehaut durch die Jahrzehnte Ein umfassendes Porträt von Joe Cocker "Musik ist mein Leben. Singen ist mein Leben. Die ehrliche Art, durch Musik mit einem Publikum zu kommunizieren. Und immer weiterzumachen, auch wenn man einmal auf die Nase fällt." Mit diesen einfachen Worten erläuterte Joe Cocker im Gespräch mit Christof Graf sein Erfolgsrezept. Ein Welterfolg, der seit nun schon sechs (!) Jahrzehnten anhält. 1968 schaffte er es zum ersten Mal in die britischen Singlecharts, mit dem Song "Marjorine" bis Platz 48. Schon mit der nächsten Single, dem Beatles-Song "With A Little Help From My Friends" gelang ihm Ende 1968 der große Durchbruch: Platz 1 in England, immerhin Platz 3 in Deutschland. Beim legendären Woodstock-Festival 1969 bewies er dann er dann auch seine Live-Qualitäten." Christof Graf hat Joe Cocker mehrfach persönlich getroffen und ausführlich interviewt. In seinem Buch berichtet er von den Begegnungen mit diesem charismatischen Weltstar. Seit Ende der 60er gilt der aus dem englischen Sheffield stammende Cocker als unkaputtbare Woodstocklegende, denn in den 70ern gab er sich ausschweifend Alkohol und Drogen hin. Zu Beginn der 80er schaffte er aber ein beeindruckendes Comeback im Duett mit Jennifer Warnes, "Up Where We Belong". Seither hatte Joe Cocker mit jedem seiner bisher 22 Alben jeweils mindestens einen Top-Ten- oder gar Nr.1-Hit mit Gänsehaut-Charakter abgeliefert, "Summer In The City", "You Are So Beautiful", "Leave Your Hat On", "Unchain My Heart" und einige mehr. Im Ruhestand ist Joe Cocker, Jahrgang 1944, aber noch lange nicht, denn, so verriet er Christof Graf: "Allzuviel Freizeit vertrage ich nicht, dann fühle ich, ich muss meine Stimme benutzen."

Prof. Dr. Christof Graf, ist Professor für Marketing, Medienwirtschaft & Management und Publizist für Hörfunk-, Print- und Online-Medien. Von 1988 bis 1996 war er Chefredakteur bei Live-Magazin Saar, von 2001 bis 2004 Marketingbeauftragter beim Saarländischen Rundfunk. Seit 1988 berichtet Graf u.a. für die Saarbrücker Zeitung und veröffentlichte u.a. in Kölner Express, Berliner Morgenpost, Frankfurter Rundschau, Rolling Stone, Break Out und vielen anderen Medien. Er ist Autor zahlreicher Artikel und Bücher über Leonard Cohen, Bob Dylan und viele andere Stars. Im Herbst 2014 erscheint bei Hannibal sein neuestes Buch über das legendäre Festival Rock am Ring, über das er seit 1985 berichtet.