Selbstverantwortliches Laufbahnmanagement - Das proteische Erfolgskonzept (Reihe: Wirtschaftspsychologie)

von: Rosina M. Gasteiger

Hogrefe Verlag Göttingen, 2007

ISBN: 9783840920875 , 245 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 30,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Selbstverantwortliches Laufbahnmanagement - Das proteische Erfolgskonzept (Reihe: Wirtschaftspsychologie)


 

Die Verantwortung für die berufliche Laufbahnentwicklung und damit für den individuellen Berufserfolg wird in vielen Organisationen zunehmend auf die Arbeitnehmer verlagert. Von diesen wird verstärkt eine aktive Auseinandersetzung mit der Gestaltung des eigenen beruflichen Werdegangs gefordert. Das Konzept der „proteischen Laufbahnorientierung" von Douglas T. Hall trägt diesen Entwicklungen Rechnung: Eine proteische Laufbahn zeichnet sich dadurch aus, dass die Person ihre berufliche Laufbahn in einem proaktiven Prozess selbstverantwortlich auf Basis ihrer eigenen Werte gestaltet.

Anhand einer empirischen Untersuchung wird in diesem Buch der Fra-ge nachgegangen, inwieweit eine proteische Einstellung von deutschen Fach- und Führungskräften mit höherem Berufserfolg einhergeht und welche Bedeutung dabei die Gestaltung der organisationalen Rahmen-bedingungen hat. Ziel des Buches ist es, in kompakter Form aktuelles Wissen aus der beru.ichen Laufbahnforschung darzustellen und konkrete Empfehlungen für die Praxis der beru.ichen Laufbahngestaltung in Zeiten organisationaler Veränderungen abzuleiten.

Die Autorin

Dr. phil. Rosina M. Gasteiger, geb. 1975. 1996-2002 Studium der Psychologie in München. 2003-2006 Lehrtätigkeit an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und der Ludwig-Maximilians-Universität München. Forschungsaufenthalte in den USA, Malaysia und Sri Lanka. Beratung von Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen im Bereich Personal- und Organisationsentwicklung, Führung, Personalauswahl sowie Kompetenzmessung. 2006 Promotion. Seit 2006 Stipendiatin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) an der University of Amsterdam Business School im Bereich Personalmanagement und Innovation.