Ressourcen erhalten

von: Claus Bölicke et al.

Hogrefe Verlag Bern (ehemals Hans Huber), 2007

ISBN: 9783456943947 , 88 Seiten

Format: PDF, OL

Kopierschutz: Wasserzeichen

Windows PC,Mac OSX für alle DRM-fähigen eReader Apple iPad, Android Tablet PC's Online-Lesen für: Windows PC,Mac OSX,Linux

Preis: 12,99 EUR

Mehr zum Inhalt

Ressourcen erhalten


 

Vorwort der Robert Bosch Stiftung zur Reihe «Gemeinsam für ein besseres Leben mit Demenz»

6

Inhalt

8

1 Ressourcenorientierung in der Versorgung von Demenzkranken

10

2 Personale und familiäre Ressourcen im Krankheitsverlauf: Ein prototypisches Fallbeispiel

16

3 Personale und familiäre Ressourcen erhalten: Kritische Momente der Ressourcenerhaltung lokalisieren

20

4 Klinikbasierte Vorbereitung auf das Leben mit Demenz: Das Alzheimer Therapiezentrum

24

4.1 Das Konzept des Alzheimer Therapiezentrums Bad Aibling

25

4.2 Untersuchungen zur Wirkung der Behandlung im Alzheimer Therapiezentrum Bad Aibling

33

4.3 Das Alzheimer Therapiezentrum in der individuellen Versorgungsplanung

34

5 Unterstützung von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen auf kommunaler Ebene

38

5.1 Das Problem: Geeignete Unterstützung finden

38

5.2 Die Lösung: Ein integratives Versorgungskonzept

40

5.3 Die Umsetzung: Regionale Beratungsangebote zusammenführen

45

5.4 Die Bedeutung kommunalen Handelns für die Altenhilfeplanung

48

6 Ressourcen erhalten während eines akutstationären Krankenhausaufenthalts

52

6.1 Vorüberlegungen und Erkenntnisse aus der Literatur

52

6.2 Interventionen während eines stationären Aufenthalts

53

6.3 Vorschläge und Strategien zur Erhaltung von Ressourcen

55

6.4 Qualitätsstandards zur Behandlung Demenzkranker im Krankenhaus

61

7 Rechtlich-finanzielle Regelungen

64

7.1 Die Versorgungssituation Demenzkranker heute

64

7.2 Schnittstellenprobleme in den sozialen Sicherungssystemen

65

7.3 Lösungsmöglichkeiten zur Verbesserung der Versorgungssituation

67

8 Möglichkeiten der Ressourcenerhaltung – Zusammenfassung und Empfehlungen

72

Literatur

84

Über die Autorinnen und Autoren

88